Sergey Kovalev: Erneute Doping-Probe positiv – Folgt nun das Karriereende?

Sergey Kovalev

Nachdem bekannt wurde, dass Ex-Weltmeister Sergey Kovalev positiv auf verbotene Substanzen getestet wurde, bestätigte dies nun auch eine weitere Probe.

Kovalev erneut auf synthetisches Testosteron getestet

Berichten zufolge ist auch die B-Probe des ehemaligen dreifachen Weltmeisters im Halbschwergewicht positiv. Sergey Kovalev wurde damit erneut der Gebrauch von synthetischem Testosteron nachgewiesen. Bereits vor gut einer Woche wurde er auch auf die gleiche verbotene Substanz positiv getestet. Dies hatte die Absage seines angesetzten Comeback-Kampfes gegen Bektemir „Bek Bully“ Melikuziev zur Folge. Der Kampf sollte als Hauptveranstaltung einer DAZN-Card am 30. Januar im Fantasy Springs Resort Casino in Indio, Kalifornien, stattfinden.

Für den ersten fehlgeschlagenen Test gab Kovalev am 30. Dezember in Las Vegas eine Probe an die VADA ab, die am 13. Januar positiv auf synthetisches Testosteron getestet wurde. Er wurde außerdem am 7. Januar in Oxnard, Kalifornien, erneut getestet. Auch dieser Test ergab ein positives Ergebnis.

Sergey Kovalev (links) ging im WM-Kampf gegen Saul „Canelo“ Alvarez in der elften Runde KO.

Der nunmehr 37-jährige Kovalev (34-4-1, 29 KOs) wollte, nach dem Verlust seines WBO-WM-Titels im Halbschwergewicht an Canelo Alvarez durch brutalen Knockout in der 11. Runde, einen Comebackversuch wagen. Nun sieht die Karriere des „Krushers“, einem einst gefürchteten Halbschwergewichtler, nicht mehr ganz so rosig aus. Mit einem weiteren positivem Test, seinem fortgeschrittenen Alter sowie einer Vielzahl von Eskapaden außerhalb des Rings, steht es um Kovalevs boxerische Zukunft nicht gut, zumal ihm nun auch eine Sperre durch die California State Athletic Commission droht.

Sergey Kovalev: Erneute Doping-Probe positiv – Folgt nun das Karriereende?
3.5 (70%) 4 vote[s]