Canelo neuer WBO-Weltmeister: Schwerer KO über Kovalev in Runde 11!

Saul „Canelo“ Alvarez hat es geschafft: Der 29-jährige Mexikaner sicherte sich vergangene Nacht im MGM-Grand-Hotel in Las Vegas (Nevada, USA) den nächsten WM-Titel. Mit einem beeindruckenden Ko-Sieg in Runde 11 entthronte er Sergey Kovalev (Russland) als WBO-Weltmeister im Halbschwergewicht. Es ist somit die vierte Gewichtsklasse, in der sich Canelo als Champion feiern lassen darf!

Nach taktischem „Geduldsspiel“: Canelo macht in Runde 11 Schluss!

Kurz nach 6:00 Uhr deutscher Zeit wurde es ernst, als Canelo Alvarez und Sergey Kovalev im MGM-Grand-Hotel in Las Vegas in den Ring stiegen! Von Beginn an machte Canelo, der eigens für jenen WM-Fight gleich zwei Gewichtsklassen aufgestiegen ist, den druckvolleren und explosiveren Eindruck. Der 36-jährige Sergey Kovalev hingegen, der seinen WBO-Gürtel im Halbschwergewicht verteidigen wollte, blieb – mit seinem linken Jab – auf der langen Distanz.

Besonders in der ersten Hälfte des auf zwölf Runden angesetzten WM-Gefechts, ähnelte der Kampfverlauf einem „Katz und Maus“-Spiel! Während Canelo Alvarez versuchte in die Halb-und Nahdistanz zu kommen, um seinen in der Reichweite bevorteilten Kontrahenten mit wirkungsvollen Händen zu beeindrucken, agierte Sergey Kovalev dagegen eher zurückhaltend und schien zumeist darauf bedacht zu sein, keine harten Treffer zu kassieren.

Begünstigt durch jene lange, linke Führungshand gelang es Kovalev durchaus, seinen mexikanischen Herausforderer größtenteils „vom Leib“ zu halten. Allerdings hatte Canelo die insgesamt explosiveren Aktionen auf seiner Seite. Obwohl der russische Titelverteidiger in einigen Runden zu sehenswerten Treffern kam und oftmals auch den aktiveren Part inne hatte, blieb Canelo Alvarez der offensiv stärkere und bestimmende Boxer.

In den späteren Runden zeichnete sich bei Sergey Kovalev eine gewisse Frustration in dessen Körpersprache ab – obwohl dieser einen (vermeintlich) taktisch klugen Kampf lieferte. Die letztlich bessere Strategie, sollte allerdings beim mexikanischen „Rotschopf“ sein! Wie ein Raubtier, auf der Suche nach seiner Beute, lauerte Canelo Alvarez auf seine Chance.

Im elften und vorletzten Durchgang, war es dann soweit: Nachdem Canelo zuvor bereits mit einigen Körpertreffern für einen offensichtlichen Substanz- und Konzentrationsverlust bei seinem sieben Jahre älteren Widersacher sorgte, erzielte er mit einer rechten Schlaghand zum Kopf von Kovalev Wirkung. Canelo Alvarez setzte anschließend mit einem linken Kopfhaken nach – welcher am Ohr traf – und schickte den inzwischen verteidigungsunfähigen Sergey Kovalev mit einer vernichtenden Rechten in den Ringstaub!

Ringrichter Russel Mora machte erst gar keine Anstalten bis zehn zu zählen, sondern brach den Kampf umgehend, nach 2:15 Minuten in Runde elf, ab. Canelo Alvarez ist nun neuer WBO-Weltmeister im Halbschwergewicht und hat somit die nächste Stufe auf der Leiter zur Legendenbildung erreicht! Für Sergey Kovalev war es hingegen die vierte Niederlage im 39. Kampf als Profi.

Die Scorecards bis zur KO-Entscheidung:

Saul „Canelo“ Alvarez lag bei zwei Punktrichtern nach der zehnten Runde – mit je 96:94 – vorne. Der dritte Offizielle sah hingegen ein Unentschieden.

Canelo vs. Kovalev – Die Highlights im Video!

Canelo neuer WBO-Weltmeister: Schwerer KO über Kovalev in Runde 11!
4.4 (88.75%) 32 vote[s]