Zhan Kossobutskiy siegt nach TKO in Runde 5!

Foto: Torsten Helmke

Im Hauptkampf von Universum Box Promotion standen sich mit dem ungeschlagenen Universum Boxer Zhan Kossobutskiy und dem ebenfalls mit weißer Weste angereisten Alexis Garcia aus der Dominikanischen Republik auf dem Papier 2 ebenbürtige Gegner gegenüber.

Kossobutskiy gewinnt WBC International Silver Titel im Schwergewicht nach einseitiger Darbietung

Garcia, der mit einem 11-0 (7 KOs) Rekord angereist und als die Nummer 68 der Welt gerankt war, sollte wohl nominell eine Herausforderung für den 33-jährigen Kasachen sein, stellte sich am Ende jedoch als besserer Boxsack heraus.

Kossobutskiy konnte sein Gegenüber in stoischer Ruhe wie ein Schnitzel weich klopfen, ohne dabei jegliche Deckung aufrecht halten zu müssen. Die vereinzelten Gegenangriffe Garcias konnte Zhan locker wegmeiden und weglächeln. Gefahr ging für den „Heavyweight GGG“ in keinem Moment des Kampfes aus.

Foto: Torsten Helmke

Nachdem Garcia in Runde 4 nach einem Bodenkontakt ohne Schlageinwirkung kaum noch aufstehen konnte, war deutlich zu sehen, dass der 120 Kilo Koloss kaum über die Runden kommen würde.

Foto: Torsten Helmke

In Runde 5 kam dann das überfällige Ende – oder in diesem Falle Erlösung – für Garcia, der trotz seiner guten Platzierung kaum einen Anspruch auf einen Titelkampf, wenn auch nur der regionalen Sorte, hat. Für Kossobutskiy, an # 32 geführt beim WBC, könnte dies dennoch ein Sprung in die Top 15 bedeuten, was ihn theoretisch zu einem WM Kampf qualifiziert.

Ein Titel, der trotz seiner jungen Geschichte schon von vielen namhaften Boxern getragen wurde, wie Dillian Whyte, Robert Helenius oder Nathan Gorman.

Jedoch käme dies für den Kasachen, der als Amateur mehrfacher kasachischer Meister wurde, noch zu früh. Im nächsten Kampf sollte ein Gegner kommen, der ihn tatsächlich fordert, oder aber zumindest in die späteren Runden ziehen kann, wie der in Großbritannien lebende Pole Kamil Solokowski.

Für 2022 darf man also gespannt sein, wie sich die Karriere von Kossobutskiy weiterentwickelt, der bereits Sparringspartner von IBF, WBO, WBA (Super) Champ Oleksandr Usyk war und mit seinen 33 Jahren langsam den Zenit seiner noch jungen Profi Karriere erklimmt.

 

4.9/5 - (26 votes)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein