TKO in Runde 4! Jarrett Hurd verteidigt WM-Titel gegen Jason Welborn

Nach überstandener Schulteroperation bestritt WBA, IBF- und IBO-Weltmeister Jarrett Hurd im Rahmen des Schwergewichtskrachers zwischen Deontay Wilder und Tyson Fury eine Art Warm-Up-Kampf. Der toughe Brite Jason Welborn zwang „Swift“ allerdings recht schnell dazu, ein paar Gänge höher zu schalten. 

Hurd mit gewohnten Stärken und Schwächen

Bevor der Hauptkampf im Staples Center von Los Angeles über die Bühne gehen konnte, stand noch ein weiteres WM-Duell auf dem Plan. Jarrett Hurd, Champion im Super-Weltergewicht nach Version der WBA, IBF und IBO, traf dabei auf den amtierenden British Champion im Mittelgewicht, Jason Welborn, der für seine große Chance eine Gewichtsklasse hinunter ging. Die Favoritenrolle war klar verteilt, allerdings kündigte Hurd im Vorfeld an, etwas defensiver agieren zu wollen, um ein paar Dinge zu testen. Dieses Vorhaben hielt nicht lange.

Der 32-jährige Welborn nahm früh sein Herz in die Hand und drückte Hurd nach hinten. Dieser versuchte die Aktionen seines Herausforderer abzurollen, fing sich dabei aber die ein oder andere klare Hand. Mit der zweiten Runde steigerte der Weltmeister dann seine Aktivität und platzierte seine gewohnt schnellen Hände zum Körper seines Gegners. Welborn steckte jedoch nicht auf, versuchte alles und konnte das ein oder andere Loch in Hurds Deckung entblößen.

Als er „Swift“ im vierten Durchgang sogar richtig gut an den Steilen stellte und sehr gute Treffer unterbrachte, hatte Hurd genug gesehen. Er ging in den Vorwärtsgang, pendelte ein paar Hände Welborns gekonnt aus und zündete eine rechte Bombe, die den Briten hart am Solarplexus erwischte und zu Boden brachte. Welborn konnte sich nicht mehr erholen und wurde ausgezählt.

Hier diskutiert Hurd nach seinem eindrucksvollen KO-Sieg mit WBC-Weltmeister Jermell Charlo (rechts). Due Fans warten nun auf den Titel-Vereinigungskampf dieser beiden.

Nach dem Kampf stand noch WBC-Weltmeister Jermell Charlo im Ring, der sich ein kurzes Wortgefecht mit Hurd lieferte. Der 28-jährige betonte aber, dass er vorher noch einen weiteren Kampf bestreiten möchte, bevor es zu einer Titelverteidigung mit Charlo kommen kann. 

TKO in Runde 4! Jarrett Hurd verteidigt WM-Titel gegen Jason Welborn
5 (100%) 14 votes