PBC-Deal fix: Canelo trifft am 4. Mai auf Jaime Munguia!

Nach Wochen des Hin-und-Her und der Vertragsverhandlungen Canelos mit Al Haymons PBC und Eddie Hearns Matchroom Boxing ist nun eine Entscheidung gefallen!

Saul „Canelo“ Alvarez vs. Jaime Munguia steigt endlich!

Der mexikanische Box-Superstar Saul „Canelo“ Alvarez (60-2-2, 39 KOs) kehrt für einen Ein-Kampf-Deal zu Al Haymons Premier Boxing Champions (PBC) zurück! Am 4. Mai trifft der unangefochtene Supermittelgewichts-Champion Canelo Alvarez, aktuell einer der größten Namen des Boxsports, in der T-Mobile Arena in Las Vegas auf seinen mexikanischen Landsmann Jaime Munguia (43-0, 34 KOs).

Canelo vs. Charlo

Bei seinem Fight am 4. Mai, der erneut am Cinco-de-Mayo-Wochenende stattfindet, stehen dabei alle vier Titel im Gewicht bis 168 Pfund auf dem Spiel. Für Munguia wird es der langersehnte Fight gegen Canelo, den er bereits seit geraumer Zeit einfordert. „Mexiko gegen Mexiko – 4. Mai in Las Vegas“, postete Canelo mit einem Bild des Fight-Posters für die Veranstaltung auf seinen sozialen Kanälen. Der Kampf wird dabei erneut von PBC promotet, wofür Canelo einen Ein-Kampf-Vertrag unterschrieben. Im letzten Juni unterzeichnete er bereits einen Vertrag über drei Kämpfe bei Al Haymons PBC, bestritt jedoch nur einen einzigen: gegen Jermell Charlo im September. Ein weiterer Fight scheiterte, weil man sich bzgl. des Gegners und der Börse nicht einig werden konnte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Saul Alvarez (@canelo)


Wie Box-Journalist Dan Rafael schreibt sah der alte Vertrag zwei PBC-Boxer als potentielle Gegner vor: WBC-Titelträger im Mittelgewicht Jermall Charlo (Jermells Zwillingsbruder) und den ehemaligen Unified Champion im Weltergewicht Errol Spence Jr. Da beide Boxer jedoch keine Pay-per-View-Garanten mehr waren, wollte Al Haymon die Bedingungen des Vertrages ändern, einschließlich des Wunsches, dass Alvarez zustimmt, im September gegen den ungeschlagenen WBC-Interims-Titelträger und Herausforderer Nr. 1 David Benavidez zu kämpfen. Eine Einigung konnte nicht erzielt werden und Alvarez hatte nun sein Recht ausgeübt, sich nach Alternativen umzusehen.

Jaime Munguia gegen John Ryder

So verhandelte er erneut mit Eddie Hearns Matchroom Boxing und DAZN, wo er schon einmal unter Vertrag stand. Hier sah man ebenfalls Jaime Munguia als Gegner vor, sowie auch den ebenfalls ungeschlagenen Edgar Berlanga. Am Ende machte das Rennen jedoch erneut Al Haymon.

Mit Jaime Munguia bekommt Canelo einen guten Kontrahenten vor die Flinte, der mit Freddie Roach einen der besten Trainer der Welt in seiner Ecke weiß. Zuletzt stand Munguia in Phoenix gegen John Ryder im Ring, den er in der neunten Runde stoppte. Auch Canelo bezwang Ryder vor garnicht allzu langer Zeit, rang ihm jedoch „nur“ einen Punktsieg ab. Kein Wunder also, dass Munguias Rufe nach einem Showdown gegen Canelo lauter wurden und nun endlich erhört wurden.

4.9/5 - (11 votes)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein