Jetzt offiziell: Usyk vs. Gassiev am 21. Juli in Moskau!

Nach langem Hin und Her, ist es nun amtlich! Wie BOXEN1 bereits berichtete, steigen die beiden Cruisergewichts-Champions Oleksandr Usyk und Murat Gasiev, wie erwartet, am 21. Juli im Moskauer Olympiastadion in den Ring. Im Finalkampf der World Boxing Super Series stehen somit alle vier bedeutenden WM-Titel auf dem Spiel!

Usyk vs. Gassiev- Boxerische Intelligenz gegen brachiale Gewalt!

Eigentlich sollte das WM-Gefecht zwischen Oleksandr Usyk (14-0-0, 11 Ko’s) und Murat Gassiev (26-0-0-1 NC, 19 Ko’s) schon im vergangenen Mai in Saudi Arabien stattfinden. Doch eine Ellenbogenverletzung bei Usyk und vermeintliche Unstimmigkeiten bei den vorangegangenen Verhandlungen, ließen die erste Ansetzung des WBSS-Finales platzen.

Nun haben sich die wochenlangen Informationen bezüglich eines Termins am 21. Juli in Moskau bestätigt. Wie die Comosa AG (offizieller Veranstalter des Turniers; Anm. d. Red.) jetzt öffentlich mitteilte, kommt es im Moskauer Olympiastadion zum heißersehnten Duell der beiden bisher ungeschlagenen Champions.

Auf einen „klaren“ Favoriten wollen sich die sogenannten Experten nicht so recht festlegen! Auf der einen Seite steht mit dem 31-jährigen Oleksandr Usyk ein begnadeter Rechtsausleger im Ring, der es bei den Amateuren zum Europa-, Weltmeister und Olympiasieger brachte. Der amtierende WBO- und WBC-Weltmeister konnte bisher in so gut wie allen seiner Profi-Fights überzeugen. Selbst bei seinem letzten Kampf gegen Mairis Briedis, gelang es dem Ukrainer, auch in schwierigen Situationen zu bestehen, um letztlich das Seilgeviert als Sieger zu verlassen.

Sein Gegner hingegen, hat keine allzu lange und erfolgreiche Amateur-Laufbahn vorzuweisen. Murat Gassiev schaffte es allerdings auch ohne einer olympischen Goldmedaille zum aktuellen IBF- und WBA (Super)- Champion. Der Russe ist mit seinen 24 Jahren noch relativ jung. Unter Golovkin-Coach Abel Sanchez, bezwang er im Schnelldurchlauf große Namen wie Denis Lebedev, Krzysztof Wlodarczyk oder Yunier Dorticos. Die physische Präsenz des Normalauslegers ist bemerkensert! Vorallem Gassievs linker Haken gilt als brandgefährliche KO-Waffe.

Den vielzitierten Heimvorteil hat Gassiev schon mal sicher! Vor über 80.000 Zuschauern steht Oleksandr Usyk, auf russischem Boden, erneut vor einer schweren Aufgabe. Doch das Gefühl, im Land des Gegners zu boxen, kennt Usyk recht gut: Gegen Marco Huck und Maris Briedis, setzte er sich ebenso auf fremdem Terrain erfolgreich durch. In anderthalb Monaten wird sich wohl jedenfalls herausstellen, wer die wahre Nummer 1 im Cruisergewicht ist!

 

Jetzt offiziell: Usyk vs. Gassiev am 21. Juli in Moskau!
4.7 (93.33%) 9 votes