Gilberto Ramirez will Titelvereinigung mit Canelo Alvarez

Canelo Alvarez wird am 15. Dezember im Madison Square Garden auf den britischen WBA-Weltmeister Rocky Fielding treffen. Im Falle eines Sieges will Gilberto Ramirez einen Vereinigungskampf.

Ramirez vs. Canelo – Mexikanischer Mega-Fight in Aussicht?

Letzte Woche überraschte der mexikanische Box-Superstar und amtierender Mittelgewichtsweltmeister nach Version der WBA und des WBC, Canelo Alvarez, die Boxwelt! Alvarez, der zuletzt Gennady „GGG“ Golovkin schlagen und ihm dessen erste Niederlage zufügen konnte, steigt eine Gewichtsklasse auf. Für einen direkten WM-Kampf gegen den regulären WBA-Weltmeister Rocky Fielding, wird Canelo ins Supermittelgewicht aufsteigen. Der Kampf der beiden soll bereits am 15. Dezember im New Yorker Madison Square Garden über die Bühne gehen.

Bisher ist unklar, ob Canelo lediglich die vermeintlich leichte Chance nutzen wird, um Weltmeister in einer dritten Gewichtsklasse zu werden und zurück ins Mittelgewicht geht oder ob er tatsächlich in der Division bis 168 Pfund bleiben wird. Fakt ist: im Falle eines Sieges über Fielding, was durchaus angenommen werden kann, wäre Canelo Weltmeister in zwei Gewichtsklassen. Er müsste sich dann entscheiden in welcher er bleiben würde. Die oder der Titel der anderen Klasse würden dann für vakant erklärt werden.

Sollte Canelo Alvarez im Supermittelgewicht bleiben wollen, wäre ein Boxer besonders interessiert daran, die Titel zu vereinigen: Gilberto „Zurdo“ Ramirez. Der WBO-Weltmeister, der Arthur Abraham entthronte und ebenfalls aus Mexiko stammt, hat öffentliches Interesse daran bekundet, gegen Canelo in den Ring zu steigen.

Ramirez: Nach Hart will ich die Titel mit Canelo vereinigen

„Canelo ist ein großer Kämpfer und ich hoffe er gewinnt (gegen Fielding, Anm. d. Red.). Ich boxe auch bald und werde mich bestens vobereiten um den Sieg einzufahren. Nachdem wir beide dann unserer Verpflichtung nachgekommen sind, würde ich sehr gern den am besten gerankten Boxer der Gegenwart in einem Mega-Kampf boxen“, so Ramirez gegenüber BoxingScene.

„Zurdo“ selbst wird ebenfalls im Dezember erneut in den Ring steigen. Gegner wird aller Voraussicht nach WBO-Pflichtherausforderer Jesse Hart werden. Vor gut einem Jahr stand Ramirez schon einmal mit Hart im Ring. Damals konnte er den US-Ami in der zweiten Runde zu Boden schlagen und das Duell am Ende knapp mit zweimal 115-112 und 114-113 Punkten für sich entscheiden.

Gilberto Ramirez will Titelvereinigung mit Canelo Alvarez
5 (100%) 4 votes