Filip Hrgovic erledigt auch Mario Heredia – Der Kroate unaufhaltsam auf dem Weg nach oben

9. Fight – 9. Sieg! Hrgovic bald schon reif für einen WM-Kampf?

In der Nacht zum heutigen Sonntagmorgen, setzten der ungeschlagene kroatische Medaillengewinner der Olympischen Spiele von Rio de Janeiro, Ex-Junioren-Weltmeister und Ex-Europameister bei den Amateuren, der 27-jährige Filip Hrgovic im Centro de Usos Multiples in Hermosillo, Sonora, Mexico, seinen unaufhaltsamen Siegeszug in der Schwergewichtsklasse fort und verbesserte, mit der erfolgreichen Verteidigung seine WBC Intercontinental-Titels, seinen Kampfrekord nun auf 9-0-0, 7 KO-Siege).

Dieses Mal hatte es Hrgovic im mexikanischen Hermosillo mit dem 26-jährigen Mexikaner Mario Heredia (16-7-1, 13 KO-Siege) zu tun. Ein Kampf also in der Höhle des Löwen, den die Massen im mit 12.000 Zuschauer total ausverkauften Centro de Usos Multiples standen natürlich hinter ihrem Landmann.

Obwohl Filip Hrgovic mit 110,5 Kilo, mit dem höchsten Kampfgewicht seiner bisherigen Profikarriere in den Ring stieg, dominierte er seinen mexikanischen Kontrahenten, der mit 126,1 Kilo fast 16 Kilo mehr als der kroatische Newcomer wog, von der ersten Sekunde des Kampfes an nach belieben.

Hier trifft Hrgovic Heredia mit einer knallharten Rechten und leitet das Ende des Kampfes ein.

Hrgovic Kampfstil erinnerte an den jungen Wladimir Klitschko, nur dass der Sauerland Schützling vielleicht doch noch etwas aggressiver nach vorne marschierte als dies Wladimir zu seiner Zeit tat. Vor allem glänzte Hrgovic immer wieder im Infight mit seinem rechten Kopfhaken, mit dem er immer wieder den Mexikaner schwer traf. Übrigens der gleiche Schlag mit dem Hrgovic seinen letzten Gegner Gregory Corbin schon in der ersten Runde fällte. Man merkte die Arbeit mit Star-Trainer Pedro Diaz und die Entwicklung des jungen kroatischen Schwergewichts. Selbstbewusst und dominierend trieb Hrgovic Heredia durch den Ring und es war schon von der ersten Runde dieses Kampfes an nur eine Frage, wann Filip dieses Mal seinen Gegner erledigte.

Nach nur 33 Sekunden in der dritten Runde war es dann soweit, als Hrgovic Heredia wieder mit einer knallharten Rechten tarf und der Mexikaner zu Boden musste. Auf allen Vieren kniend  versuchte sich dieser wieder aufzurappeln, schaffte es aber nicht mehr vor den vorgegebenen 10 Sekunden, so dass der Ringrichter den Mexikaner auszählte. Es war der 9 Sieg im 9. Kampf und der 7 KO-Sieg von Hrgovic.

Filip Hrgovic befindet sich derzeit auf der Überholspur der eigenen Entwicklung und könnte vielleicht schon Ende nächsten Jahres oder Anfang 2021 an die Türen der dann amtierenden Schwergewichts-Champions klopfen. Hrgovic zählt bereits schon jetzt zu den Top Ten Schwergewichtlern weltweit.

Filip Hrgovic vs Mario Heredia – Das Video vom Kampf

Filip Hrgovic erledigt auch Mario Heredia – Der Kroate unaufhaltsam auf dem Weg nach oben
4.6 (92.76%) 58 vote[s]