Das sind Eddie Hearns erste Neuverpflichtungen für den DAZN-Deal!

Bei der gestrigen Pressekonferenz in New York präsentierte Promoter Eddie Hearn seinen vorläufigen Stall für den US-Markt.

(Noch) keine Superstars in Sicht

Seit Eddie Hearn im Mai in New York vor die Presse trat und zusammen mit Simon Denyer, Geschäftsführer der Perform Group, den langjährigen Milliarden-Deal verkündete, welcher die Kämpfe Matchrooms auf die Bildschirme der Kunden des Streaming-Portals DAZN bringt, wurde wild spekuliert, welche Boxer aus den USA sich dem Briten nun anschließen würden. Bekannt ist, dass Hearn und sein Team u.a. Mikey Garcia, Adrien Broner und den Charlo-Brüdern Angebote unterbreitet haben. Von den Genannten war am Dienstag bei der PK in New York jedoch keiner zu sehen.

Dafür sind es diese Boxer, die fortan dem US-Stall Matchrooms angehören bzw. Co-Promotion-Deals eingegangen sind:

Jarrell Miller – „Big Baby“ trat bei der Pressekonferenz gestern eher dadurch in Erscheinung, dass er Schwergewichts-Weltmeister Anthony Joshua, der aufgrund der Bekanntgabe seines Kampfes gegen Alexander Povetkin ebenfalls zugegen war, wüst beschimpfte. Miller boxte zuletzt bereits auf zwei Hearn-Veranstaltungen bei HBO und soll auf der ersten DAZN-Card am 6. Oktober auf den Polen Artur Szpika treffen.

Demetrius Andrade – der 30-jährige Andrade gilt so ein wenig als ewiges Talent. Als Amateurweltmeister 2007 und Olympia-Teilnehmer 2008 hoffnungsvoll ins Profigeschäft gestartet, war seine Karriere von Streitigkeiten mit Promotern und damit einhergehender Inaktivität geprägt. Seine errungenen WM-Gürtel im Super-Weltergewicht legte er jeweils nach kurzer Zeit nieder, nun ist er im Mittelgewicht unterwegs. Dort ist „Boo Boo“ Pflichtherausforderer von WBO-Champion Billy Joe Saunders – die Purse Bid steht in Kürze an. Ob dieser Kampf ebenfalls für den 6. Oktober in Chicago – wo Andrade boxen soll – eingeplant ist, darf man bezweifeln.

Artur Beterbiev – für Beterbiev steht bereits ein Gegner für das besagte Datum in Chicago fest. Der russische IBF-Weltmeister im Halbschwergewicht bekommt es mit dem ungeschlagenen Briten Callum Johnson zu tun, was die erste Titelverteidigung für den gefürchteten Puncher darstellt. Im November hatte er den Berliner Enrico Kölling im Kampf um den vakanten Gürtel in der letzten Runde vorzeitig bezwungen.

Jessie Vargas – bisher blieb dem Weltergewichtler aus Las Vegas der ganz große Erfolg verwehrt. Gegen die Top-Stars Manny Pacquiao und Timothy Bradley musste er sich jeweils über die Punkte geschlagenen geben und gegen Adrien Broner reichte es im April diese Jahres nur zu einem Unentschieden. Trotzdem konnte Jessie Vargas in der Vergangenheit bereits Weltmeister in zwei verschiedenen Gewichtsklassen werden und mit dem neuen Deal im Rücken werden sich die Chancen auf weitere Titel ergeben. Auch er wird in Chicago zu sehen sein.

Maurice Hooker – erst letzten Monat schockte Maurice Hooker das Pubikum in Manchester, als er den Lokalmatadoren Terry Flanagan überzeugend bezwang und sich damit den WBO-Titel im Super-Leichtgewicht sicherte. Danach machte Hooker allerdings eher außerhalb des Rings Schlagzeilen. Kürzlich wurde er aufgrund von Trunkenheit am Steuer verhaftet und muss nun mit juristischen Konsequenzen rechnen. Aufgrund seines Vertrags mit Matchroom und DAZN wird er  – anders als vermutet – wohl nicht Teil der World Boxing Super Series sein.

Daniel Roman – ein weiterer interessanter Name auf der Liste der Neuverpflichtungen ist der 28-jährige Daniel Roman. Der Super-Bantamgewichtler trägt seit 2017 den regulären WM-Titel der WBA und konnte diesen zuletzt souverän gegen den Mexikaner Moises Flores verteidigen. Roman wird am 20. Oktober in seiner Heimat Los Angeles diesen Gürtel abermals aufs Spiel setzten, wenn er auf den Briten Gavin McDonnell trifft.

Nkosi Solomon – das mit Sicherheit unbekannteste Gesicht bei der gestrigen PK war der 23-jährige Nkosi Solomon. Der wie Jarrell Miller aus Brooklyn, New York stammende Schwergewichtler war zuetzt noch bei den Amateuren aktiv und fand auch in unserem Schwergewichts-Special schon Erwähnung. Der großgewachsene Solomon soll im Oktober sein Profi-Debüt geben.

Anwesend bei der Veranstaltung war auch Katie Taylor. Sie wird neben Vargas, Beterbiev, Miller und Andrade ebenfalls am 06. Oktober in Chicago in Action zu sehen sein und ihre WM-Titel gegen Cindy Serrano aufs Spiel setzen.

Man darf davon ausgehen, dass in absehbarer Zukunft noch weitere bekannte Boxer bei DAZN zu sehen sein werden. Mikey Garcia hat am 28. Juli noch eine Titelvereinigung zu bestreiten, könnte danach vielleicht einen Vertrag unterschreiben, was wiederum andere Kämpfer anlocken könnte.

Das sind Eddie Hearns erste Neuverpflichtungen für den DAZN-Deal!
4 (80%) 7 vote[s]