Brisant: Eubank und Yildirim versprechen „Schlacht von Stuttgart“!

Wenn Avni Yildirim am kommenden Samstag in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle gegen den Engländer Christ Eubank jr in den Ring steigt wird das für ihn wie ein Heimkampf. Es werden tausende türkische Boxfans erwartet.
Wenn Avni Yildirim am kommenden Samstag in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle gegen den Engländer Chris Eubank jr in den Ring steigt wird das für ihn wie ein Heimkampf sein. Es werden tausende türkische Boxfans erwartet.

Es werden tausende türkische Boxfans in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle erwartet

Eins steht fest: Wenn sich am Samstag (live auf SKY Select und ranFIGHTING.de) IBO-Weltmeister Chris Eubank Jr. und Avni Yildirim im Viertelfinale der World Boxing Super Series gegenüberstehen, wird es das bislang heißeste Duell um die begehrte „Muhammad Ali Trophy“ geben!

„Der verbale Schlagabtausch im Vorwege der beiden Kämpfer war nicht gespielt – am Samstag gehen zwei Boxer in den Ring, die besessen vom Erfolg sind. Ich bin mir sicher, dass die Zuschauer in der Schleyer-Halle diesen Fight nie vergessen werden“, ist sich Kalle Sauerland (Chief Boxing Officer der WBSS) sicher.

Was treibt die beiden Hauptkämpfer an? Eubank Jr. will mit aller Macht aus dem Schatten seines Vaters Chris Eubank treten. Der war eine Boxlegende. Sein Sohn sagt: „Ich will mir die WM-Gürtel und die Ali Trophy holen – und selbst zur Legende werden.“ Nicht weniger beeindruckend und ernst gemeint sind die Aussagen Avni Yildirim: „Ich kämpfe für die Ehre und mein Heimatland, die Türkei. Zudem will ich der erste türkische Boxweltmeister werden. Dafür gebe ich alles!“

Zu Yildirims Unterstützung werden übrigens tausende türkische Schlachtenbummler in der Schleyer-Halle erwartet. Yildirim-Manager und Trainer Ahmet Öner: „Das wird ein Hexenkessel. Eubank wird diesem Druck nicht standhalten.“ Bereits zum heutigen offiziellen Pressetraining in der Stuttgarter Sports Bar „Palm Beach“ haben sich 500 türkische Fans angekündigt. Eubank: „Das stört mich nicht. Im Ring sind wir allein!“

Stuttgart im Box-Fieber: Mega-Programm bei WBSS-Gala

Firat Arslan möchte noch ein Jahr Vollgas geben. Bei der WBSS Veranstaltung am 7. Oktober in der Stuttgarter Han-Martin-Schleyer-Halle bestreitet Arslan den zweiten Hauptkampf.
Firat Arslan möchte noch ein Jahr Vollgas geben. Bei der WBSS Veranstaltung am 7. Oktober in der Stuttgarter Han-Martin-Schleyer-Halle bestreitet Arslan den zweiten Hauptkampf.

Aber nicht nur der Hauptkampf verspricht Mega-Spannung. Im zweiten „Hauptkampf“ will Lokalheld Firat Arslan mit seinen 47 Jahren sich ein letztes Mal für einen WM-Kampf im Cruisergewicht empfehlen. Das geht aber nur, wenn er Samstag den starken Argentinier Emilio Valori schlägt. Arslan: „Ich freue mich auf mein Heimspiel in Stuttgart und hoffe, dass mich viele meiner Fans unterstützen werden.“

Aus dem Team Sauerland wartet auf Stefan Härtel die härteste Aufgabe. Der Berliner (14-0-0), der auch als Reserve-Kämpfer des Hauptkampfes zur Verfügung steht, muss gegen Victor Polyakov (12-1-1) ran. Der Ukrainer schlug zuletzt Ex-Weltmeister Giovanni De Carolis. Härtel-Manager Dennis Lindner siegessicher: „Nach diesem Kampf geht es für Stefan um Titel!“

Zudem wird Timo Schwarzkopf (17-1, 10 K.o.`s) im Halbweltergewicht gegen den Italiener Massimillano Ballisai (20-4-0) in den Ring steigen. Schwarzkopf verbrachte viele Jahre in Stuttgart, freut sich auf seine Rückkehr. „Ich will meinen Fans einen spektakulären Kampf liefern.“ Sein Trainer, Jürgen Brähmer, betreut neben Schwarzkopf auch Sauerland-Youngster Denis Radovan (6-0) aus Köln, der am Samstag gegen Tiran Metz (14-2-4) boxen wird.

Trainer-Fuchs Ulli Wegner schickt zudem Schwergewichts-Hoffnung Albon Pervizaj (5-0) ins Rennen. Gegner wird Rudolf Joric (3-1) sein. Wegner: „Albon werde ich noch zum Weltmeister machen!“

Auch mit dabei: Sauerlands Junioren-Weltmeister Leon Bauer (gegen Atin Karabat), der von fünfhundert Fans begleitet wird. Die gleiche Anzahl bringt übrigens auch der Münchner Shooting-Star Emre Cukur (7-0) mit, der gegen den starken Georgier Soso Abuladze ran muss.

Schön wird es auch noch: Die dänische Boxerin Dina Thorslund (9-0) boxt gegen die Spanierin Mary Romero.

Tickets für das Viertelfinale im Super-Mittelgewicht der World Boxing Super Series am 7. Oktober in Stuttgart zwischen Chris Eubank Jr. und Avni Yildirim gibt es unter www.easyticket.de, www.eventim.de, www.StubHub.de und an allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen.

Brisant: Eubank und Yildirim versprechen „Schlacht von Stuttgart“!
5 (100%) 25 vote[s]