Baraou, Pervizaj, Radovan und Hannig siegen in Wolfsburg!

Vor dem Hauptkampf zwischen Patrick Wojcicki und Sven Elbir standen bereits viele weitere interessante Kämpfe auf der Undercard in Wolfsburg an.

Baraou dominiert gegen Maess

Bei seiner ersten Titelverteidigung, hatte es der hochtalentierte Oberhausener Abass Baraou (3-0, 2 KOs) mit dem früheren deutschen Meister Robert Maess (22-2, 20 KOs) zu tun. Der einstige Amateur-Europameister bewies einmal mehr, dass er das wahrscheinlich größte Talent Box-Deutschlands ist und dominierte den Kampf von Beginn an. Baraou schickte seinen Gegner mit schönen Kombinationen in der ersten und zweiten Runde mehrfach zu Boden, bevor die Maess-Ecke den Kampf nach der 2. Runde stoppte.

Pervizaj siegt nach Punkten

Albon Pervizaj (11-0, 8 KOs) musste in seinem 11. Profikampf gegen den Tschechen Dominik Musil (3-1, 2 KOs) ran. Pervizaj bestimmte den Kampf von Beginn an – konnte allerdings seinen zähen Gegner nicht vorzeitig stoppen. Somit siegte Pervizaj nach 8 Runden durch einstimmige Entscheidung. Der Schützling von Trainer Ulli Wegner behält damit weiterhin seine weiße Weste.

Denis Radovan siegt durch KO in Runde 1

Denis Radovan / Foto: Sebastian Heger

Der Kölner Denis Radovan (11-0, 5 KOs) beherrschte seinen Gegner Florian Wildenhof (29-6-1, 11 KOs) bereits ab der ersten Runde nach Belieben und dominierte das Geschehen über seinen starken Jab. Am Ende der 1. Runde erwischte Radovan seinen Gegner mit einem wunderschönen rechten Haken an der Schläfe und beendete den Kampf nach insgesamt drei Niederschlägen durch TKO. Somit feierte der 25–Jährige seinen elften Sieg und zeigte, dass er im Mittelgewicht sehr gut aufgehoben zu sein scheint!

Nick Hannig mit brutalem KO–Sieg

Foto: Team Sauerland

Der Spätstarter des deutschen Boxens Nick Hannig (5-0, 4 KOs) feierte seinen nächsten KO–Sieg gegen den bis dahin ungeschlagenen Briten Kyle Redfearn (7-1, 5 KOs).

Nach einem Kopf-an-Kopf-Duell in den ersten drei Runden, mit den härteren Treffern von Hannig, endete der Fight auf brutale Art und Weise im vierten Durchgang nach einem krachenden linken Haken von Hannig.

Marutjan mit knappen Punktsieg

Der Mittelgewichtler Araik Marutjan (6-0, 0 KOs) ging in seinem 6. Profikampf gegen Ivan Murashkin (3-4-1, 1 KOs) wieder einmal über die Runden und holte am Ende einen knappen Punktsieg. Der Schützling von Jürgen Brähmer boxte technisch zwar sehr solide, allerdings wurde es wieder einmal deutlich, dass Marutjan der nötige Punch für einen KO fehlt. So macht die Aussage seines Trainers, möglicherweise „eine Gewichtsklasse runterzugehen“, durchaus Sinn für die Zukunft.

Weitere Ergebnisse

Besir Aj (10-1, 4 KOs) und Simon Zachenhuber (4-0, 1 KOs) gewannen ihre Kämpfe jeweils einstimmig nach Punkten.
Baraou, Pervizaj, Radovan und Hannig siegen in Wolfsburg!
5 (100%) 6 vote[s]