Am Samstag: Fedor Chudinov vs. Hassan N’Dam N’Jikam

Am kommenden Samstag treffen im russischen Wladikawkas zwei Ex-Weltmeister der WBA aufeinander: Fedor Chudinov und Hassan N’Dam!

Fedor Chudinov erneut auf WM-Kurs

2015 krönte er sich zum WBA-Weltmeister im Supermittelgewicht: Fedor Chudinov (21-2(1), 15 KOs). Im ersten von insgesamt zwei Kämpfen gegen Felix Sturm, konnte der Russe auf den Punktzetteln via Split Decision überzeugen und sich den vakanten Titel in Deutschland sichern. Im darauf folgenden Jahr unterlag er allerdings, in einem engen Gefecht, dem mittlerweile wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung sowie Dopingmissbrauch (in jenem Kampf) inhaftierten Sturm.

Der frühere WBA Mittelgewichts-Weltmeister: Hassan N’Dam N’Jikam

Am Wochenende trifft der mittlerweile 32-jährige Chudinov, dessen letzte Niederlage ebenfalls aus einem WM-Kampf von 2017 gegen Geoge Groves stammt, auf den in Kamerun geborenen Hassan N’Dam (37-4(2), 21 KOs). Der Ex-Weltmeister der WBA im Mittelgewicht, welcher in Monaco lebt und eine französische Staatsangehörigkeit besitzt, stand zuletzt dem Briten Callum Smith gegenüber. Gegen den WBSS-Sieger im Supermittelgewicht ging es für N’Dam nicht nur um den WBC Diamond und Ring Magazine Titel, sondern auch um den Status des Superchampions der WBA. N’Dam unterlag durch TKO im dritten Durchgang, nachdem er in jeder Runde Bodenbekanntschaft machen musste.

Gewinnt Chudinov, der bei der WBA derzeit als Nummer 1 im Supermittelgewicht geführt wird, den Fight gegen den 35-jährigen N’Dam, so winkt ihm eine erneute WM-Chance – dann vermutlich gegen Callum Smith.

Am Samstag: Fedor Chudinov vs. Hassan N’Dam N’Jikam
4.3 (86.67%) 6 vote[s]