Werbung für das Frauenboxen: Svensson mit Sieg über Lauren

lauren-svenssonDer Aufstieg ins Weltergewicht hat sich für Klara Svensson rentiert: in einem packenden Kampf, sicherte sich die 28-jährige Schwedin den Interims-WM-Titel des World Boxing Councils (WBC).

Klara Svensson besiegt Mikaela Lauren nach Punkten

„The Swedish Princess“ Klara Svensson war der 12 Jahre älteren und ebenfalls aus Schweden stammenden Mikaela Lauren klar überlegen. Über die gesamte Distanz hinweg, war Svensson die klügere Boxerin, welche die deutlicheren und klareren Treffer landen konnte.

Auch als Mikaela Lauren im letzten Drittel zu wissen schien, dass Sie nur noch durch KO siegen kann, konnte Svensson mit einem kühlen Kopf agieren und den starken Schlägen von Lauren ausweichen, welche nochmal Vollgas gab. Nach 10 eindrucksvollen Runden, siegte Klara Svensson einstimmig nach Punkten. Die Punktrichter werteten den Kampf mit 97-93, 96-95 und 98-92 Punkten.

Klara Svensson ist damit neue Interims-Weltmeisterin im Weltergewicht nach Version des WBC. Beide Boxerinnen konnten mit diesem Kampf Werbung für das Frauenboxen machen und zeigen, dass es sich durchaus lohnen kann, auch die Kämpfe der Damen zu schauen. Nach der Urteilsverkündung zeigten beide Interesse an einem Rematch.

Klara Svensson steht damit in direkter Position auf einen WM-Kampf mit der besten Boxerin der Welt: „First Lady“ Cecilia Braekhus. Diese verteidigt ihre Titel jedoch erstmal am 1. Oktober gegen Anne Sophie Mathis.