Manuel Charr am 17. September gegen Sefer Seferi

manuel

Charr boxt gegen den Bruder des Arslans-Gegners Nuri Seferi

Jetzt ist es amtlich: Manuel Charr, 31, (29-4-0) wird am 17. September 2016 bei der Veranstaltung der EC-Boxpromotion in Göppingen gegen den in 21 Kämpfen ungeschlagenen Sefer Seferi (21-0-0, 19 KOs) um den WBA–International Titel im Schwergwicht kämpfen.

Der EC-Promoter Erol Ceylan und der Diamondboy-Promotion-Manager Christian Jäger haben sich da etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sie holten als Highlight den bisher ungeschlagenen Sefer Seferi, Bruder des ebenfalls an diesem Abend boxenden Nuri Seferi, als Gegner für Charr. Sefer ist gut trainiert und fit für den Kampf. Hier dürfte das Wort Hochspannung sicherlich angebracht sein. Beide wollen den internationalen Gürtel der WBA und den damit verbundenen einstelligen Ranglistenplatz.

Der in der Schweiz lebende Sefer Seferi (The Real Deal) debütierte am 26.05.2007 und hat seither 21 Kämpfe bestritten, die er alle gewonnen hat und ging dabei 19 mal vorzeitig als Sieger aus dem Ring. Damit hält er die beachtliche K.O.- Quote von 90 %

In der Weltrangliste steht Sefer Seferi auf Platz 69 und ist damit 20 Plätze besser platziert als sein Bruder Nuri Seferi, der bei der gleichen Veranstaltung gegen Firat Arslan um die WBO Europameisterschaft boxt.

Der 31 jährige Charr steht in der Weltrangliste aktuell auf Platz 33. Nach dem ihm sein Aufbaukampf im Juni des Jahres bravourös gelungen war, will er es jetzt richtig wissen. Charr will an die Spitze.

„Ich habe große Ziele und werde diese eisern verfolgen. Dazu gehört, dass ich mich guten Leuten im Ring stelle,“ so Charr. „Ich habe mich exzellent vorbereitet und bin bereit, mir den Titel zu holen. Für mich ist dies der Auftakt meiner großen Karriere und ein Schritt auf dem Weg, den ich als Boxer für mich geplant habe.“

Dafür hat er sich gesammelt, seinen Trainingsstandort nach Österreich verlegt und sich die Besten an seine Seite geholt. Seit Februar des Jahres trainiert er dort Technik, Taktik, Kraft, Ausdauer und Physis. „Ich war nie so focussiert, so konzentriert wie jetzt“ so Charr im Interview.

Das sieht sein Manager Christian Jäger genauso. Mit ihm und seinem Sponsor „easy-motion-skin“ wird Manuel wohl seinen Weg nach oben gehen.

Manuel Charr am 17. September gegen Sefer Seferi
4.9 (97.65%) 68 vote[s]