WBA entscheidet: Canelo darf beide WM-Titel behalten

Saul „Canelo“ Alvarez bleibt sowohl WBA Weltmeister im Mittelgewicht als auch WBA Weltmeister im Super-Mittelgewicht

Das World Boxing Association (WBA) Championships Committee hat entschieden, dass Saul „Canelo“ Alvarez auch weiterhin gleichzeitig als WBA-Champion im Mittel- und Supermittelgewicht anerkannt wird.

Canelo gewann den WBA- und WBC-Titel im Mittelgewicht im September 2018, als er Gennady Golovkin durch Mehrheitsentscheidung besiegte. Er wird diese beiden WM-Titel im Mittelgewicht am 4. Mai, in einer Titel-Vereinigungskampf gegen den IBF-Champion Daniel Jacobs, verteidigen. Der Kampf findet in der T-Mobile Arena in Las Vegas statt.

Canelo gewann den „regulären“ WBA Super-Mittelgewichtstitel im Dezember letzten Jahres, als er den Engländer Rocky Fielding Jr., der den Titel zuvor von dem Deutschen Tyron Zeuge gewonnen hatte, in der dritten Runde durch tKO besiegte. Der Engländer Callum Smith hält den „Super“-Weltmeistertitel der WBA in dieser Gewichtsklasse, den er durch seinen Sieg über George Groves im WBSS-Finale gewonnen hat und ist damit der eigentlich wahre Champion im Super-Mittelgewicht.

Der eigentlich wahre Champion in der Super-Mittelgewichtsklasse ist der Engländer Callum Smith, Sieger des WBSS-Turniers im Super-Mittelgewicht. Er besiegte in einem hochklassigen Kampf den Favoriten und WBA Super-Champ-Titelverteidiger George Groves durch KO in Runde 7.

Eigentlich ist es nach den Statuten der Weltverbände nicht möglich zwei WM-Titel in zwei verschiedenen Gewichtsklassen gleichzeitig zu halten. Wenn ein Boxer zwei Titel des gleichen Weltverbandes in zwei verschiedenen Gewichtsklassen gewonnen hatte, war es bisher immer so, dass er sich innerhalb einer Woche, nachdem er den zweiten WM-Titel gewonnen hat, entscheiden musste, welchen der beiden Titel er behalten möchte und welchen Titel er neiderlegen möchte. Im Falle Canelo hat die WBA jetzt eine Ausnahmegenehmigung erteilt. Die WBA begründete ihre Entscheidung darauf, dass man dies zurückliegend bei Floyd Mayweather jr. auch schon einmal genehmigt habe.

IBF-Champion Daniel Jacobs ist der nächste Gegner von Canelo Alvarez. Die beiden Champions werden am 4. Mai dieses Jahres, in der T-Mobile Arena in Las Vegas, in einem Titel-Vereinigungskampf aufeinander treffen. 

Mayweather durfte jahrelang die beiden WBA-Weltmeistertitel im Weltergewicht und im Junior-Mittelgewicht halten. Das Szenario war bei der WBC identisch. Mayweather hatte damals den WBA-Weltergewichts-Titel gewonnen, indem er im Jahre 2012 Miguel Cotto besiegte und im folgenden den WBC-Titel im Junior-Mittelgewicht von Canelo gewann.

Beide Sanktionsgremien (der WBA und das der WBC) erlaubten damals Mayweather, ihren Titel im Junioren-Mittelgewicht bis zu seinem Karriereende im Jahr 2015 zu halten – obwohl Mayweather über zwei Jahre gar nicht im Junioren-Mittelgewicht kämpfte.

 

WBA entscheidet: Canelo darf beide WM-Titel behalten
3.6 (71.89%) 37 vote[s]