Shawn Porter zu stark: Sebastian Formella verliert deutlich nach Punkten!

Für Sebastian Formella war es die bisher größte Aufgabe in seiner Profikarriere: Der 33-jährige Hamburger stellte sich vergangene Nacht im Microsoft-Theater in Los Angeles (USA) dem Elite-Boxer und zweifachen Ex-Weltmeister Shawn Porter. Am Ende des WBC/IBF-WM-Ausscheidungskampfes war die Hürde für „Hafen-Basti“ leider doch zu groß!

Formella tapfer – aber ohne Chance!

In seinem bislang größten Fight hatte es der bis dahin ungeschlagene Sebastian Formella (22-1-0, 10 Ko’s) mit einem Gegner aus der absoluten Weltspitze zu tun. Gegen Shawn „Showtime“ Porter (31-3-1, 17 Ko’s), der sich in seiner Karriere bereits zweimal zum Champion krönen konnte, sah der deutsche Weltergewichtler am Ende keinen Stich!

Schon vom ersten Durchgang an präsentierte sich der 32-jährige Porter als Chef im Ring. Mit explosiven und blitzartigen Aktionen setzte der US-Amerikaner seinen deutschen Widersacher unter Druck – ohne dabei selbst oft getroffen zu werden. Die boxerische Überlegenheit von Shawn Porter wurde mit jeder Runde deutlicher.

Foto: TGB Promotions

Zwar versuchte Sebastian Formella mit eigenen Aktionen das Geschehen an sich zu reißen, jedoch war Porter seinem deutschen Gegner immer einen Schritt voraus. Im letzten Drittel des Zwölfrunders legte Shawn Porter sogar nochmal einen Zahn zu. Zum KO hat es dennoch nicht gereicht: Formella blieb bis zum Schluss standhaft!

Nach zwölf Runden wertete das Kampfgericht einstimmig (3x 120:108) zugunsten von Shawn Porter, der das Gefecht nahezu nach Belieben bestimmte. Somit holte sich Porter den WBC-Silver-Gürtel und ist außerdem neuer Pflichtherausforderer bei der IBF. Für Sebastian Formella, der immerhin eine tapfere Leistung brachte, war es hingegen die erste Niederlage in seiner Profilaufbahn.

Shawn Porter zu stark: Sebastian Formella verliert deutlich nach Punkten!
4.5 (90.83%) 24 vote[s]