Ryota Murata gegen Steven Butler am 23. Dezember

Japans Boxheld, Ryota Murata (15-2, 12 KOs) bleibt nach der Rückeroberung seines Titels erstmal in seinem Heimatland. Der Goldmedaillengewinner der Olympischen Spiele 2012 wird zur Verteidigung dieses „regulären“ WBA-Titels am 23.12. in Yokohama auf Steven Butler aus Kanada treffen.

Bei seinem Ausflug nach Las Vegas vor rund einem Jahr musste Ryota Murata seinen Mittelgewichtstitel überraschend an den US-Amerikaner Rob Brant abgeben. Im Park Theater, in einem Kampf über die vollen zwölf Runden, war das Urteil am Ende ein einstimmiges und die Karriereplanung des heute 33-jährigen erstmal ein paar Schritte zurückgesetzt. Neun Monate später, am 12.07.2019 kam es in Osaka, Japan zum Rückkampf. Murata war fest entschlossen deutlich zu machen, dass es sich beim ersten Aufeinandertreffen lediglich um einen „Ausrutscher“ gehandelt hatte und in der Weltspitze weiterhin mit ihm zu rechnen war. Zum Leid des Amerikaners, wurde diese Entschlossenheit sehr schnell deutlich und der Kampf bereits nach 2:34 Minuten in der zweiten Runde zu Ende. Murata siegte durch TKO und war jetzt wieder WBA-Champion.

Zur ersten Verteidigung des wiedererlangten Titels, geht es für den Japaner nun gegen den 24-jährigen Steven „Bang Bang“ Butler. Der in Quebec, Kanada lebende junge Mann bringt mit 28 Siegen, 24 durch KO, bei nur einer Niederlage sowie einem Unentschieden einen beeindruckend Kampfrekord mit sich. Seit seiner bisher einzigen Niederlage im Januar 2017 absolvierte er bereits 10 weitere Kämpfe, entschied alle für sich, neun davon vorzeitig.

Trotz seiner aktuellen Serie wird die Nr. 20 der Boxrec-Rangliste als Außenseiter in den Kampf gegen Murata gehen. Murata seinerseits scheint dieses Aufeinandertreffen als Zwischenstation zu sehen und will nach eigener Aussage „mehr als Boxer erreichen“. Bei all seinen Vorhaben und Plänen bleibt nur zu hoffen, dass der „Champion“ seinen Herausforderer nicht unterschätzt – schließlich sollte Rob Brant auch nur ein Zwischenstopp auf dem Weg zu größerem sein.

Ryota Murata gegen Steven Butler am 23. Dezember
4.2 (83.33%) 6 vote[s]