Ryota Murata gelingt WM-Revanche: Spektakulärer TKO-Sieg über Rob Brant!

Ryota Murata hat sich seinen „regulären“ WBA-WM-Titel im Mittelgewicht zurückgeholt: Dem 33-jährigen Japaner gelang vor heimischer Kulisse in der Edion-Arena in Osaka die Revanche! Gegen seinen einstigen Bezwinger und Titelverteidiger Rob Brant setzte sich Murata, in überzeugender Manier, bereits in der zweiten Runde siegreich durch.

Ryota Murata stoppt Rob Brant in Runde 2!

Nachdem Ryota Murata (15-2-0, 12 Ko’s) seinen WBA-Gürtel im Oktober des vergangenen Jahres überraschend gegen den US-Amerikaner und früheren Jürgen Brähmer-Gegner Rob Brant (25-2-0, 17 Ko’s) einstimmig nach Punkten verlor, erhielt der Japaner im heimischen Osaka die Chance zur Revanche.

Nicht wenige Experten sagten dem als Titelverteidiger nach Fernost gereisten Rob Brant – im Vorfeld jener Neuauflage – einen erneuten Erfolg voraus. Doch es kam gänzlich anders! Bereits die erste Runde des auf zwölf Runden angesetzten WM-Kampfes hatte es in sich. Obwohl Brant meist aktiver war und aus der langen Distanz gute Aktionen verbuchen konnte, bestimmte Murata stets die Ringmitte.

Mit einzelnen Links-Rechts-Kombinationen konnte der Lokalmatador einige sehenswerte Treffer für sich verbuchen. Zum Ende des ersten Durchgangs, schien eine rechte Schlaghand von Murata kurzzeitig Wirkung beim 28 Jahre alten Titelinhaber hinterlassen zu haben. Allerdings meisterte dieser die kritische Szene mit Bravour und antwortete seinerseits mit einem Gegenangriff.

Nach einer spektakulären und überaus unterhaltsamen ersten Runde, behauptete Murata – zu Beginn des zweiten Durchgangs – wiederum die Ringmitte. Nach circa einer Minute schlug erneut eine knallharte Rechte vom Japaner bei Rob Brant ein, die diesen ins Wanken brachte. Ryota Murata ließ jenen Wirkungstreffer weitere explosive Hände folgen, welche schließlich Brant zu Boden beförderten.

Der US-Amerikaner kam wieder auf die Beine und stellte sich dem weiteren Gefecht. Jedoch setzte Murata nun entschlossen nach und Rob Brant konnte sich nur mit Mühe auf den Beinen halten. Nach weiteren harten Treffern, nahm Ringrichter Luis Pabon – nach 2:34 Minuten in der zweiten Runde – den mittlerweile verteidigungsunfähigen Brant aus dem Kampf.

Somit darf sich Ryota Murata wieder als „regulärer“ WBA-Champion im Mittelgewicht feiern lassen. Für Rob Brant, der immerhin eine beherzte Vorstellung bot, war es erst die zweite Niederlage im 27. Profikampf.

Ryota Murata vs. Rob Brant – Die Highlights im Video!

Weitere Fotos vom Fight:

Ryota Murata gelingt WM-Revanche: Spektakulärer TKO-Sieg über Rob Brant!
5 (100%) 35 vote[s]