Neuer Box-Star: Brandon Figuero vereinigt WM-Titel mit Ko-Sieg!

Foto: Sean Michael Ham/TGB Promotions

Der erst 24-jährige Brandon Figueroa ist neuer Doppel-Weltmeister im Super-Bantamgewicht! Der WBA-Champion bezwang letzte Nacht in Carson (Kalifornien, USA) den bis dahin in 31 Profikämpfen ungeschlagenen Luis Nery durch KO in Runde sieben – und sicherte sich somit zusätzlich den WBC-Gürtel.

Überzeugender KO bei Unification-Fight: Brandon Figueroa mit größtem Karriere-Sieg!

Mindestens den weiblichen Boxfans dürfte nur allzu einleuchtend sein, weshalb Brandon Figueroa (22-0-1, 17 Ko’s) den Kampfnamen „The Heartbreaker“ trägt! Der 24-jährige Figueroa wirkt vom ersten Anblick her vielmehr wie ein männliches Supermodel oder ein Schauspieler, als etwa ein Box-Champion mit KO-Potential. Das aber eben genau letzteres der Fall ist, konnte der US-Mädchenschwarm gestern unter Beweis stellen.

Foto: Sean Michael Ham/TGB Promotions

Brandon Figueroa, der sich bereits seit 2019 als WBA-Super-Champion nennen darf, traf in der vergangenen Nacht in einem Vereinigungskampf im Superbantamgewicht auf den bis dahin ungeschlagenen WBC-Weltmeister Luis Nery (31-1-0, 24 Ko’s). Der 26-jährige Nery galt im Vorfeld – bei einem Großteil der Experten – als klarer Favorit. Doch der in Weslaco (Texas, USA) beheimatete Brandon Figueroa legte sein „Schönlings-Image“ zur Seite – und erwies sich als echter Kämpfer!

Foto: Sean Michael Ham/TGB Promotions

Die Zuschauer im „Dignity Health“- Sportspark in Carson (Kalifornien) bekamen durchaus eine tolle Samstagabend-Unterhaltung geboten. Vor allem zu Beginn des auf zwölf Runden angesetzen WM-Kampfes, kämpften die beiden Champions Fuß an Fuß und lieferten sich im Infight einen Schlagabtausch nach dem anderen. Nach einem eher ausgeglichenen Kampfverlauf, verschaffte sich Brandon Figueroa in den Runden fünf und sechs deutliche Vorteile, nachdem sich der Youngster mit guten Treffern Respekt bei seinem Widersacher verschaffte.

Foto: Sean Michael Ham/TGB Promotions

Im siebten Durchgang passierte schließlich das, was einige Experten vor jener Ansetzung nicht für möglich hielten: Mit einem trockenen linken Aufwärtshaken zum Körper, schickte Figueroa seinen mexikanischen Widersacher auf die Bretter. Luis Nery, der mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden musste, wurde daraufhin vom Ringrichter ausgezählt (Zeit: 2:17 Min). Mit dem KO-Sieg gelang Brandon Figueroa, der sich nun als WBC/WBA-Champion im Superbantamgewicht feiern lassen darf, der mit Abstand größte Erfolg in seiner bisherigen Profilaufbahn. Nun soll Figueroa im September gegen WBO-Champion Stephen Fulton boxen.

Figueroa vs. Nery – Die Highlights im Video!