Miguel Cotto vs Sadam Ali – Das offizielle Wiegen

Heute Nacht bestreitet die 37jährige Box-Legende aus Puerto Rico, Miguel Cotto (41-5-0, 33 KO Siege) seinen 47. und letzten Kampf. Im berühmten Madison Square Garden zu New York geht es um die WBO-Weltmeisterschaft im Super-Weltergewicht gegen den Lokalmatador aus Brooklyn, New York: Sadam Ali (25-1-0, 14 KO Siege).
Heute Nacht bestreitet die 37jährige Box-Legende aus Puerto Rico, Miguel Cotto (41-5-0, 33 KO Siege) seinen 47. und letzten Kampf. Im berühmten Madison Square Garden zu New York geht es um die WBO-Weltmeisterschaft im Super-Weltergewicht gegen den Lokalmatador aus Brooklyn, New York: Sadam Ali (25-1-0, 14 KO Siege).

Der letzte Kampf einer Box-Legende

Was große Boxer auszeichnet ist, dass sie nur gegen die Besten der Welt antreten und dass sie keinem Gegner aus dem Wege gehen und nur wer das tut wird zur auch zur Box-Legende, wie es der Puerto-Ricaner Miguel Cotto im Laufe seiner Boxkarriere geworden ist. Cotto stand gegen die Größten Boxer seiner Zeit im Ring.
Cotto

Miguel Cotto, der Weltmeister in vier verschiedenen Gewichtsklassen wurde, begann seine Karriere am 23. Februar 2001, vor fast 17 Jahren. Er gewann seine ersten 33 Profikämpfe allesamt. Im September 2004 gewann Cotto erstmals den WBO Weltmeistertitel im Super-Leichtgewicht, als er den Brasilianer Kelson Pinto in der 6. Runde ausknockte. Im Dezember 2006 gewann Cotto dann den WBA-Titel eine Gewichtsklasse höher im Weltergewicht, als er den damals in 23 Kämpfen ungeschlagenen Puerto Ricaner Carlos Quintana in der 5. Runde ausknockte.  Seine erste Niederlage erfuhr Cotto erst in seinem 34. Kampf gegen den Ausnahme-Boxer aus Mexiko  Antonio Margarito. Das Rematch gegen Margarito gewann Cotto dann zweieinhalb Jahre später allerdings durch tKO in der 9. Runde. Der Kampf heute Abend ist Cottos 25. WM Kampf in Folge.  Neben den Weltmeistern Anmtonio Margarito, Sergio Martinez, Ricardo Mayorga, Shane Mosley, Zab Judah, Paul Malignaggi oder Lovemore Ndou boxte Cotto auch gegen die anderen Box-Legenden wie Manny Pacquiao,  Canelo Alvarez und Floyd Mayweather Jr,.  Am 3. März 2007 verteidigte Miguel Cotto seinen WM Titel, im Kampf um die WBA Weltmeisterschaft im Weltergewicht, übrigens gegen unseren deutschen Top-Fighter Oktay Urkal, der ihm nach großem Kampf in der 11. Runde durch tKO unterlag.

Cotto gewann WM-Titel in vier Gewichtsklassen: im Superleichtgewicht, im im Weltergewicht, im Super-Weltergewicht und im Mittelgewicht. Die Boxwelt verneigt sich heute vor Miguel Cotto und wird einen Fighter wie ihn sicher vermissen und er wird ganz sicher einer der nächsten Kandidaten für die Hall of Fame sein.

Die Gewichte der beiden Hauptkämpfer der heutigen, von Golden Boy Promotion promoteten Veranstaltung, waren gestern Nachmittag:

Miguel Cotto 68,76 Kilo vs. Sadam Ali 69,4 Kilo

 

Miguel Cotto vs Sadam Ali – Das weigh in Video