EBU: Filip Hrgovic vs. Joe Joyce um vakanten EM-Titel angeordnet

Nachdem Marco Huck nicht wie geplant gegen Joe Joyce um die Schwergewichts-EM boxen konnte, hat der Verband nun eine neue Ansetzung bekanntgegeben.

Hrgovic vs. Joyce um vakanten EBU-EM-Titel?

Im Januar sollte Marco Huck gegen den Briten Joe Joyce um die vakante EBU-Europameisterschaft im Schwergewicht boxen, ersteigerte sogar die Austragungsrechte für den 11. Januar. Da sich Huck jedoch an der Hand verletzte, musste er den Kampf und damit auch die gesamte Veranstaltung, die in Hannover stattfinden sollte, absagen.

Nun hat die EBU ihre Konsequenzen gezogen und eine neue Kampfpaarung um den vakanten Titel angeordnet. Filip Hrgovic (10-0, 8 KOs) ist nun der neue Name, der für einen Kampf mit Joe Joyce (10-0, 9 KOs) in Frage kommt. Der Sauerland-Schwergewichtler boxte bereits als Amateur zu WSB-Zeiten gegen den Engländer, unterlag damals via Split Decision. Beide Teams haben nun Zeit, sich bis zum 12. Februar zu einigen, andernfalls wird auch der Kampf, bei dem der Sieger dann auf Pflichtgegner Huck treffen soll, erneut zur Versteigerung ausgesetzt.

Ob es tatsächlich zum Kampf kommt, ist durchaus in Frage zu stellen. Promoter Frank Warren arbeitet derzeit an einem britischen Duell zwischen Daniel Dubois und Joe Joyce. Sollte letzterer eine vermeintliche Purse Bid um die Austragungsrechte des Titels gewinnen, wäre, Lobbyarbeit vorausgesetzt, auch gut ein Duell zwischen Dubois und Joyce um den EBU-Titel denkbar.