Dopingvorwurf: Ryan Garcia positiv getestet!

Nach seinem doch recht überraschenden Sieg über Devin Haney am 20. April, wies man Ryan Garcia nun ein vermeintliches Dopingvergehen nach!

Ryan Garcia positiv auf Ostarin getestet!

Der us-amerikanische Superleichtgewichtler Ryan Garcia wurde am Tag vor und am Tag seines überraschenden Sieges über Devin Haney im vergangenen Monat positiv auf die leistungssteigernde Substanz Ostarin getestet. Dies berichtet ESPN unter Berufung auf ein Schreiben der Voluntary Anti-Doping Association (VADA), das am Mittwoch an alle Beteiligten verschickt wurde.

Wie bei Titelkämpfen oder größeren Fights üblich, mussten die Protagonisten Urinproben abgeben. Die Ergebnisse werden dabei immer erst später bekannt. Garcia wurde positiv auf Ostarine getestet, einer kraft- und muskelsteigernden Substanz. Garcia, der Haney über die Punkte bezwang, hat 10 Tage Zeit, um die Untersuchung seiner B-Probe zu beantragen. Garcias A-Probe wurde ebenfalls positiv auf 19-Norandrosteron getestet, dessen Vorhandensein jedoch bis zu einer weiteren Laboranalyse unbestätigt ist.

„Jeder weiß, dass ich nicht betrüge“, sagte Garcia in einem Video auf X. „Ich habe nie ein Steroid genommen. Ich weiß nicht einmal, wo man Steroide bekommt. Ich nehme kaum Nahrungsergänzungsmittel. Das sind große Lügen, ich habe ihm den Arsch aufgerissen!“ In einem weiteren Post teilte er mit, lediglich Ashwagandha (eine Pflanze, der man mehrere  positive Eigenschaften nachsagt) genommen zu haben.


Oscar De La Hoya, Garcias Promoter, erklärte, dass man mit Garcias Team zusammenarbeite, um „herauszufinden, wie es zu diesem Ergebnis kam“. „Ryan hat mehrfach erklärt, dass er wissentlich keine verbotenen Substanzen verwendet hat und wir glauben ihm“, so Golden Boy in seiner Erklärung.

Devin Haney wird von ESPN wie folgt zitiert: „Wir haben vor nicht allzu langer Zeit von dieser Situation erfahren und es ist bedauerlich, dass Ryan betrogen und sowohl die Fans als auch den Boxsport nicht respektiert hat, indem er schmutzig gekämpft und nicht nur einmal, sondern zweimal positiv aufgefallen ist“ Und weiter: „Ryan schuldet den Fans eine Entschuldigung, und seinem jüngsten Tweet zufolge hält er das Ganze immer noch für einen Scherz. Wir setzen unser Leben aufs Spiel, um die Leute beruflich zu unterhalten. Man spielt nicht Boxen. Das rückt den Kampf in ein ganz anderes Licht.[…] In diesem Sport sterben Menschen. Damit ist nicht zu spaßen.“

Es bleibt abzuwarten, was die B-Probe ans Tageslicht befördert, wobei auch diese Probe in den allermeisten Fällen positiv sind. Dass Garcia wissentlich gedopt hat, kann durchaus als fraglich bezeichnet werden. Nicht selten haben gut bezahlte Profis wie er ein Team um Ernährungsberatern, Ärzten, Trainern etc um sich herum.

4.9/5 - (12 votes)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein