Chris Eubank Jr. knockt Avni Yildirim schwer aus

Foto: Konstantinos Sarigiannidis
Foto: Konstantinos Sarigiannidis

Im Hauptkampf des Abends um die IBO-Krone und den Einzug ins Halbfinale der WBSS im Supermittelgewicht, standen sich Chris Eubank Jr. und Avni Yildirim gegenüber.

Eubank Jr. zieht ins Halbfinale der WBSS ein

Foto: Konstantinos Sarigiannidis
Foto: Konstantinos Sarigiannidis

Avni Yildirim startete den Kampf im Vorwärtsgang und versuchte bei dessen britischen Gegenüber Druck aufzubauen. Hinter der Doppeldeckung verharrend, trieb er Eubank Jr. vor sich her. Als Yildirim Eubank Jr. in der Ringecke stellte und mit Schlägen eindecken wollte, platzierte dieser einen rechten Aufwärtshaken, der Yildirm mit dem Knie auf den Boden zwang und daraufhin angezählt wurde.

In der zweiten Runde boxten beide Athleten auf Augenhöhe, wobei es Eubank Jr war, der die variableren Hände ins Ziel brachte. Trotz des Niederschlags in der Runde zuvor, ließ sich Yildirim nicht beirren und maschierte weiter im Vorwärtsgang. Der dritte Durchgang war von hohem Tempo gekennzeichnet.

Foto: Konstantinos Sarigiannidis
Foto: Konstantinos Sarigiannidis

Yildirm kam einige Male gut bei Eubank durch und konnte somit Eindruck hinterlassen. Doch auch der Brite hielt dagegen und lieferte eine Schlacht. Im offenen Schlagabtausch schenkten sich beide zahlreiche Haken ein, wobei Eubank Yildirim schlussendlich mit einem linken Haken zu Fall brachte. Der Referee brach das Gefecht sofort und ohne Anzählen ab.

Eubank Jr. verteidigt damit nicht nur seinen IBO-Titel, er zieht damit zudem ins Halbfinale der World Boxing Super Series ein und wird als nächstes auf den Sieger aus dem Gefecht zwischen Jamie Cox und George Groves treffen. Avni Yildirim muss in seinem 17. Kampf als Profi die erste Niederlage einstecken.