3 verrückte Runden: Briedis – im WBSS-Finale gegen Dorticos

Foto: World Boxing Super Series

Mairis Briedis sichert sich Finaleinzug und den WBO WM-Titel

Im Kampf um den Einzug ins Finale sowie den WM-Titel der WBO, standen sich im zweiten Hauptkampf des Abends in Riga, der lettische Superstar Mairis Briedis und der polnische Huck-Bezwinger Krystof Glowacki gegenüber.

Briedis trifft Glowacki mit einem brutalen Ellenbogencheck direkt an der Schläfe. Allerdings hatte zuvor Glowack Briedis mehrmal vorsätzlich auf den Hinterkopp geschlagen.

Nach einer klassichen ersten Runde in der Glowacki leichte Vorteile hatte, begann ab der 2.Runde mit das verrückteste was der Boxsport in den letzten Jahren gesehen hat.

Die Runde begann mit guten Treffern für Krystof Glowacki, bis dieser im In-Fight einen Treffer an den Hinterkopf von Briedis landete, was von diesem mit einem harten Ellenbogenschlag ans Kinn von Glowacki beantwortet wurde.

Daraufhin ging dieser sichtlich gezeichnet zu Boden und Briedis wurde als Folge ein Punkt abgezogen, der Kampf wurde jedoch nach gut einer Minute wieder gestartet und der Lette konnte den angeschlagenen Zustand seines Gegners nutzen und schickte diesen mit harten Treffen zu Boden. Glowacki rappelte sich auf und der Gong ertönte für alle 10.000 Zuschauer in der Arena gut zu hören nur für Referee Robert Byrd nicht, der den Kampf nicht stoppte und so gab es einen wilden Schlagabtausch bei dem der Pole wieder zu Boden ging und wieder angezählt wurde , da Robert Byrd erst kurz danach klar wurde das er den Kampf gut eine halbe Minute nach dem Gong laufen ließ.

Mairis Briedis

Trotz Rundenpause konnte Glowacki sich nichtmehr erholen und wurde direkt zu Anfang der 3.Runde von Briedis zum letzten Mal hart zu Boden geschickt.

So zieht Mairis Briedis nach einem verrückten Kampf als neuer WBO-Weltmeister ins WBSS Finale ein, wohingegen Krzystof Glowacki sich durchaus etwas betrogen fühlen dürfte.

Alle Fotos: World Boxing Super Series

 

3 verrückte Runden: Briedis – im WBSS-Finale gegen Dorticos
4.6 (91.76%) 34 vote[s]