11 Sekunden! Zolani Tete erzielt schnellsten KO der WM-Geschichte

zolani-teteDie britischen Fans stellten sich auf einen längeren Kampf der beiden Süafrikaner Zolani Tete und Siboniso Gonya ein. Doch es kam ganz anders.

Erster Schlag und Feierabend!

23 Jahre ist es her, als der damalige WBO-Weltmister Daniel Jimenez aus Puerto Rico in der Wiener Neustadt Lokalmatador Harald Geier in gerade einmal 17 Sekunden KO schlagen konnte. Wer hätte da schon erwartet, dass der oft langsam und methodisch beginnende Zolani Tete diesen Weltrekord brechen würde?

Vielleicht dachte sich das Herausforderer Siboniso Gonya dies ebenfalls und spazierte reichlich sorglos auf den WBO-Weltmeister im Bantamgewicht zu. Für einen Bruchteill einer Sekunde ließ der ebenso wie Tete in der Rechtsauslage boxende Südafrikaner dabei die linke Schlaghand fallen und fing sich einen pfeilschnellen, perfekt platzierten rechten Haken ans Kinn. Bereits beim Aufprall Gonyas war klar, dass Ringrichter Phil Edwards nicht mehr groß anzählen musste.

Tete will Titelvereinigung mit Ryan Burnett

Es war sicherlich kein absoluter Zufall, dass Tetes Promoter Frank Warren seinen Schützling auf die Veranstaltung in Belfast packte. In der Hauptstadt Nordirlands ist nämlich der IBF- und WBA-Weltmeister Ryan Burnett beheimatet – ein mögliches Duell mit Tete, bei dem drei WM-Gürtel auf dem Spiel stehen würden, wäre sicherlich lukrativ. Besonders nach dem Rekord-KO des Südafrikaners.

11 Sekunden! Zolani Tete erzielt schnellsten KO der WM-Geschichte
5 (100%) 6 vote[s]