Manuel Charr vor WM: „Ich werde den russischen Bären jagen!“

UstinovHrunovJaegerCharrDer Countdown läuft: Am Samstag (25. November) kämpfen Manuel Charr und Alexander Ustinov in der Oberhausener König-Pilsener-Arena um die vakante WBA-Weltmeisterschaft im Schwergewicht. Fünf Tage vor ihrem Showdown im Ring trafen sich die Protagonisten zur Pressekonferenz im TRYP Hotel Oberhausen – und gaben sich sehr selbstbewusst.

„Ich habe super trainiert, bin topfit und freue mich auf Samstag“, sagte Charr. „Ich werde alles dafür tun, mir meinen Traum zu erfüllen und der erste deutsche Schwergewichts-Weltmeister seit Max Schmeling zu werden.“ Das will Ustinov verhindern. „Ich respektiere Manuel und danke allen Beteiligten für die Chance, aber ich nehme den WM-Gürtel mit nach Hause.“

Auf die Frage, wie er den wesentlich größeren Ustinov besiegen will, sagte Charr: „Mein Manager heißt Christian Jäger, im Ring werde ich zum Jäger und jage den russischen Bären.“ Für den „Diamond Boy“ ist es der zweite Anlauf auf die Weltmeisterschaft. Im September 2012 hatte Charr in Moskau gegen Vitali Klitschko im Kampf um die WM nach Version der WBC geboxt und aufgrund einer Cut-Verletzung durch technischen K.o. verloren.

Bevor Charr und Ustinov gegeneinander in den Ring steigen, präsentieren sie sich noch zweimal der Öffentlichkeit:

  • Beim Presse-Training (Mittwoch, 22. November, 13 Uhr im UFD Gym Düsseldorf, Kölner Str. 65, 40211 Düsseldorf) und
  • Beim offiziellen Wiegen (Freitag, 24. November, 13 Uhr im TRYP Hotel Oberhausen, Centroallee 280, 46047 Oberhausen

Text: Pressetext Diamond Boy Promotion

Manuel Charr vor WM: „Ich werde den russischen Bären jagen!“
5 (100%) 2 vote[s]