WBSS: Groves vs. Smith wird verschoben / Brähmer erwägt Finalplatz gerichtlich zu erzwingen

braehmer-groves-smith-wbssJürgen Brähmer kämpft um einen möglichen Finalplatz bei der World Boxing Super Series. Das Finale, welches zwischen George Groves und Callum Smith stattfinden soll, wird vermutlich nicht stattfinden können, da Groves weiterhin an der Schulter verletzt ist. Die Verantwortlichen wollen den Termin indes verschieben.

Gerüchte: Groves vs. Smith soll verschoben werden

Groves vs SmithLaut diversen Gerüchten im Netz sowie englischen Medien, steht derzeit die Möglichkeit im Raum, das Finale der World Boxing Super Series um die Muhammad Ali Trophy tatsächlich zu verschieben. Und das, obwohl die Veranstalter immer wieder betonten, dass alle Termine fix seien und für Ausfälle mögliche Ersatzgegner bereitstehen würden. So auch im Fall des Halbfinalkampfes zwischen dem Deutschen Jürgen Brähmer und dem Briten Callum Smith.

Da sich Brähmer dem Turnier aufgrund eines grippalen Infekts unfreiwillig entziehen musste, sprang der Niederländer Nieky Holzken ein. Dieser zog gegen Smith nach Punkten den Kürzeren und sicherte diesem so den Einzug ins WBSS-Finale im Supermittelgewicht. Das Finale zwischen George Groves, der Chris Eubank Jr. in einer Schlacht bezwang, und Callum Smith, war für den 2. Juni terminiert. Groves, der sich im Kampf gegen Eubank eine Schulterverletzung zuzog und folglich operiert werden musste, bat wenige Tage später die Verantwortlichen der WBSS darum, dass das Finale verschoben wird.

Und genau dies scheint nun, nach diversen Gerüchten und englischen Portalen, tatsächlich der Fall zu sein. Wie der Mirror berichtet, soll das Finale nun am 7. oder 14. Juli in der Manchester Arena in Großbritannien stattfinden, wobei der 14. Juli wohl der Favorit sei.

Brähmer: „Habe meinen Anwalt bereits in die Spur geschickt“

Foto: Sebastian Heger
Foto: Sebastian Heger

Dass sich Jürgen Brähmer nun ungerecht behandelt fühlt, ist nachzuvollziehen. Eine Verschiebung seines Halbfinalkampfes kam bei den Verantwortlichen der WBSS scheinbar nicht in Frage, weshalb Brähmer nicht nur die Chance auf Titel, sondern womöglich auch auf letzte große Paydays verpasste. Nun versucht der Schweriner dennoch bei der WBSS im Finale boxen zu können: „Ich gehe fest davon aus, dass ich boxen werde. Ich habe meinen Anwalt bereits in die Spur geschickt“, so der 39-jährige Supermittelgewichtler.

WBSS: Groves vs. Smith wird verschoben / Brähmer erwägt Finalplatz gerichtlich zu erzwingen
5 (100%) 26 vote[s]