Victor Faust siegt vor heimischem Publikum 

Foto: Torsten Helmke

Am gestrigen Samstag konnte Victor Faust in Kiew seinen zweiten Sieg als Profi einfahren. Gegner Semen Pakhomov stellte keine Hürde dar. 

ECB-Schwergewicht gibt sich keine Blöße

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew gab es gestern ein kleines Comeback zu bestaunen. Fast ein halbes Jahr musste Schwergewichtler Victor Faust nämlich auf seinen erst zweiten Kampf als Profi warten. Auf sein erfolgreiches Debüt im Februar folgte prompt die Corona-Krise und legte alle möglichen Auftritte für Monate auf Eis. Wie sich am Samstag allerdings zeigte, blieb Faust auch während des Lockdowns im Training und behielt seine Top-Form bei.

Inmitten der mit über ein Dutzend Kämpfen besetzten Card, die u.a. von Oleksandr Usyk organisiert wurde, traf Faust auf Landsmann Semen Pakhomov. In der ersten Runde arbeitete sich der hünenhafte Schützling von Promoter Erol Ceylan noch langsam heran, nur um im folgenden Durchgang den ein oder anderen Gang hochzuschalten. In der Ringecke konnte er Pakhomov stellen und mit mehreren schweren Händen in den Ringstaub schicken. Dieser erholte sich nicht mehr – Faust wurde zum Sieger erklärt.

Nach diesem ungefährdeten Erfolg soll der Ukrainer schon bald wieder im Ring stehen, um die verlorenen Monate kompensieren zu können. EC Boxing hat große Pläne für den zweifachen Amateur-Europameister.

Text: EC Boxpromotion

Der komplette Kampf:

Victor Faust siegt vor heimischem Publikum 
4.8 (96.84%) 19 vote[s]