Über 50.000 Euro bei Benefizgala für Eddy Gutknecht!

Foto: Olaf Elter
Foto: Olaf Elter

Bei der Benefiz-Gala der IG Metall in Gifhorn am vergangenen Freitagabend, spielten sich bewegende Szenen ab! Die Boxprominenz war ebenso vertreten wie die Familie des Ex-Europameisters Eddy Gutknecht, der im November des letzten Jahres schwere Kopfverletzungen nach seiner Niederlage gegen George Groves in England davontrug. Gutknecht ist seitdem auf Pflege angewiesen. Inzwischen ist der Gifhorner Ex-Profiboxer wieder zuhause angekommen und wird dort von seiner Familie gepflegt und betreut. Für die finanzielle Grundlage der Versorgung, wurde bei der Veranstaltung ein wichtiger Baustein gelegt!

„Du bist nicht allein!“

Bei der Gala, die unter dem Slogan „Du bist nicht allein!“ stattfand, standen mehrere Ex-Boxstars im Ring. Ex-Champions wie Sebastian Zbik oder Robert Stieglitz, schlüpften nochmals in die Handschuhe und setzten mit ihren Auftritten im Seilgeviert, ein Zeichen zur Solidarität für ihren ehemaligen Sportler-Kollegen und Freund. Den Hauptkampf des Abends bestritt der ehemalige Weltmeister im Cruisergewicht Firat Arslan gegen den Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück. Beide Akteure lieferten sich über acht Runden einen unterhaltsamen Showkampf. Aber der Sport war hierbei nur Nebensache.

Foto: Olaf Elter
Foto: Olaf Elter

Mit vielen Spenden wollte man die Familie von Eduard „Eddy“ Gutknecht dabei finanziell unterstützen. Gutknecht ist seit dem schicksalshaften Kampf gegen Groves auf den Rollstuhl angewiesen. Sein Haus soll dementsprechend umgebaut werden und auch die Versorgung muss gesichert sein. Aus diesem Grund ließ es sich der Ex-Schwergewichtsboxer Axel Schulz genauso wenig nehmen dieser Gala beizuwohnen, wie der Mittelgewichts-König Gennady Golovkin. „Triple G“ ist mit Gutknecht eng befreundet und übergab einen Scheck im Wert von 25.000 Euro.

Insgesamt sollen weit mehr als 50.000 Euro zusammen gekommen sein. Es war rührend zu sehen, wie die komplette Box-Szene zusammenhält und Gutknecht’s Familie bei dessen Schicksal begleitet! Kommentator Tobias Drews führte als Moderator durch den Abend und war dabei phasenweise mit dem „Walk-in“-Mantel von Gennady Golovkin bekleidet. Sehr emotional war es für Ulli Wegner! Der ehemalige Coach von Eddy Gutknecht, besuchte dieser Tage seinen einstigen Schützling und konnte dabei seine Tränen nicht zurückhalten. „Unser Wiedersehen war sehr bewegend und dennoch sehr anstrengend für mich!“, erklärte Wegner.

Die Familie bedankte sich bei der Veranstaltung vorallem bei der IG-Metall, sowie bei allen Helfern und Sportlern. Ehefrau Julia war sehr ergriffen und gab positive Einblicke zum Zustand ihres Ehemannes: „Es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Wir sind sehr glücklich dass wir ihn jetzt wieder zuhause haben! Er kann schon wieder lächeln und macht Fortschritte, aber natürlich haben wir noch einen langen Weg vor uns. Ich möchte Allen danken, dass sie uns und unseren Eddy nicht vergessen haben!“

BOXEN1 wünscht Eddy Gutknecht und seiner Familie weiterhin viel Kraft! Bitte spendet auch weiterhin für Eduard Gutknecht und dessen Familie: DE91269513110011095734; Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg; Empfänger: St. Altfrid Gemeinde, Förderverein Kultbahnhof; Verwendungszweck: Eddy Gutknecht.