Povetkin vs. Hunter, Hrgovic vs. Molina & Quigg vs. Carroll auf Ruiz-Joshua II Undercard!

Am 7. Dezember kommt es zum Rematch zwischen Andy Ruiz Jr. und Anthony Joshua. Matchroom Boxing gab nun offiziell Details zur Undercard bekannt!

Schwergewichtige Undercard mit Povetkin vs. Hunter & Hrgovic vs. Molina!

Bevor es am 7. Dezember im saudi-arabischen Diriyya zum heiß ersehnten Schwergewichts-Rematch zwischen Andy Ruiz Jr. und Anthony Joshua kommen wird, steigen zwei weitere schwergewichtige Duelle im Wüstenstaat.

Ex-Weltmeister Alexander Povetkin, der zuletzt am 31. August mit Hughie Fury im Ring stand und diesen nach Punkten bezwang, wird auf Matchroom-Schwergewicht und Ex-Cruisergewichtler Michael Hunter aus den USA treffen. In einem (bisher) Nicht-Titelkampf, steigen beide für maximal 12 Runden in den Ring. Alexander „Sasha“ Povetkin gehört noch immer zur Weltspitze im Schwergewicht (aktuell Platz 6 bei BoxRec) und könnte für Hunter zum Sprungbrett werden. 2004 gewann Povetkin Gold bei Olympia, den WBA-WM-Titel bei den Profis hielt er von 2011 bis 2013, bis Superchampion Wladimir Klitschko kam und ihn ihm abnahm. ‘The Bounty’, wie sich Hunter nennt, hat seit seinem Aufstieg vom Cruiser- ins Schwergewicht sechs Siege in Folge eingefahren, unter anderem gegen Sergey Kuzmin, Alexander Ustinov und Martin Bakole Ilunga.

Povetkin: „Mache noch keine Pläne für nächstes Jahr, würde aber gern wieder um die WM Boxen“

„Vor dem Kampf mit Hughie Fury war ich fast ein Jahr lang nicht mehr in den Ring gestiegen, weil ich mich von einer Ellbogenoperation erholt hatte. Ich bin sehr froh, dass ich dieses Jahr wieder kämpfen kann“, sagte Povetkin. „Ich denke, es wird ein guter und interessanter Kampf. Ich werde keine Pläne für das nächste Jahr machen. Zuerst muss ich diesen Kampf gegen Hunter durchstehen, aber ich würde definitiv gerne nochmal um den Weltmeistertitel boxen.“

„Dies ist eine sehr aufregende Gelegenheit und ich muss mich selbst erneut beweisen“, sagte Hunter. „Egal, ob du der Außenseiter oder der Favorit bist, es ist mir egal, denn ich fühle mich als der beste Kämpfer da draußen! Ich betrachte diesen Kampf mit Povetkin als meinen Goldmedaillenkampf. Ich war bei den Olympischen Spielen, und er hat die Goldmedaille gewonnen, und ich habe es nicht getan. Im Grunde ist dies hier mein Kampf um die Goldmedaille. Ich dränge immer auf den KO!“

Hrgovic: „Ich erwarte den härtesten Kampf meiner Karriere!“

Auch der in neun Kämpfen ungeschlagene kroatische Schwergewichtler Filip Hrgovic wird in der Wüste in den Ring steigen. Der amtierende WBC International Titelträger schickt sich an, seinen grün-goldenen Gürtel gegen Ex-WM-Herausforderer Eric Molina zu verteidigen. Molina gilt als nicht zu unterschätzender Mann in der Königsklasse, der bereits mit WBC-Weltmeister Deontay Wilder sowie Ex-Champion Anthony Joshua (um den IBF-Titel) im Ring stand. Nachdem Molina vor gut zwei Jahren gegen Dominic Breazeale vorzeitig die Segel streichen musste, war es lange Zeit ruhig um ihn geworden. Molina wurde nach einem Doping-Vergehen für zwei Jahre gesperrt. Am 15. Februar 2019 bezwang er dann in einem Aufbaukampf Nick Guivas nach Punkten.

„Ich fühle mich sehr geehrt, Teil dieser großartigen Veranstaltung zu sein“, sagte Hrgovic. „Es ist ein großer Schritt für mich, was das Niveau des Gegners und die Größe des Events betrifft. Die ganze Welt wird zuschauen, daher ist dies eine große Gelegenheit für mich, meine Fähigkeiten zu demonstrieren. Ich möchte meinem Team Sauerland, Zeljko Karajica und Eddie Hearn dafür danken, dass sie dies ermöglicht haben. Ich erwarte einen harten Kampf. Eric Molina hat zweimal um den Weltmeistertitel gekämpft. Er brachte Deontay Wilder in ihrem Kampf zum Wackeln und hätte ihn beinahe niedergeschlagen. Er ist ein sehr gefährlicher Kämpfer mit viel Erfahrung. Dies wird ein großer Schritt im Wettkampf sein und ich erwarte den härtesten Kampf meiner Karriere. “

„Ich bin unheimlich aufgeregt, Teil dieses großartigen Boxereignisses in Saudi-Arabien zu sein“, sagte Molina. „Ich bin dankbar, endlich wieder im Ring zu sein und weiß genau, was dieser Kampf bedeutet. Eddie Hearn hat mir mehr als genug Zeit gegeben, körperlich, geistig und spirituell auf Hrgovic vorbereitet zu sein.“

Ex-Weltmeister Scott Quigg trifft auf Jono Carroll

Der frühere WBA-Weltmeister im Super-Bantamgewicht, Scott Quigg (35-2-2, 26 KOs), trifft auf den ehemaligen IBF-Herausforderer im Super-Federgewicht, Jono Carroll (17-1-1, 3 KOs), um den WBA-Interconi-Titel nach England zu holen. Der in Los Angeles ansässige Manchester Quigg will zweifacher Weltmeister werden. Er verteidigte die WBA-Krone fünfmal erfolgreich, bevor er gegen Carl Frampton in einem Vereinigungskampf in der Manchester Arena im Jahr 2016 eine Niederlage kassierte. Im Superfedergewicht wittert er nun seine neue Chance.

„Ich freue mich sehr, auf dieser riesigen Karte zu sein“, sagte Quigg. „Es ist eine großartige Plattform für mich, meine Karriere wieder voranzutreiben und meinen Namen wieder bekannt zu machen, nachdem ich mehr als 12 Monate wegen einer Verletzung aus dem Ring war. Obwohl ich schon so lange nicht geboxt habe, erwarte ich eine der besten Performances meiner Karriere, um erneut zu einer Titelchance zu kommen. Ich freue mich auf die Erfahrung in Saudi-Arabien und bin stolz, Teil einer solchen Veranstaltung zu sein.“

„In gewisser Weise ist dies sogar noch größer als mein WM-Kampf“, sagte Carroll, der gegen Tevin Farmer um die IBF-WM boxte. „Die Leute kannten Farmer in Irland erst, als ich gegen ihn gekämpft habe, aber jeder kennt Quigg, weil Frampton gegen ihn gekämpft hat. Es ist eine riesige Card und eine großartige Gelegenheit, der Welt das Beste von mir zu zeigen“

Povetkin vs. Hunter, Hrgovic vs. Molina & Quigg vs. Carroll auf Ruiz-Joshua II Undercard!
4.9 (97.14%) 35 vote[s]