IBF verspricht einjährige Sperre für Olympia-Beteiligung

68532935cafffdbd86c8c91ff1649b87

Die IBF wird seine Titelverteidiger und Kämpfer in ihren Rankings mit einem Ein-Jahres-Verbot sowie ihre Titel als vacant werten sollten sie sich entscheiden an den Olympischen Spielen 2016 in Rio teilzunehmen.

Die IBF zitierte vor allem Sicherheitsbedenken in ihrer Entscheidung mit dem Argument dass Profi-Boxer, im Kampf, ein Risiko für Amateure darstellen.

IBF Präsident Daryl Peoples sagte dass er persönlich den AIBA Entschluss ablehnt. „Ich denke nicht dass die Entscheidung der AIBA wirklich gut durchdacht war.“ Vor allem Diskussionen mit Medizinischen Experten waren Anlass für uns die Gesundheit und Sicherheit der beteiligten Boxer in den Vordergrund zu stellen.

„Diese Entscheidung viel uns nicht schwer, uns war es wichtig dass die IBF sich engagiert und Haltung zeigt im Aufeinandertreffen zwischen Profi und Amateurboxern. Wir haben starke Sicherheitsbedenken.“

IBF verspricht einjährige Sperre für Olympia-Beteiligung
4.9 (98.26%) 23 vote[s]