Jürgen Grabosch zurück im Profigeschäft mit Weltmeisterin Raja Amaseheh

Exklusive-Interview für boxing.pro mit Raja Amasheh und Jürgen Grabosch

Das Interview führte unsere Boxing.pro-Mitarbeiterin Sandy Spiess

Fotos by: artvertsement (2) lightbox photography / Alexander Hofmann und S. Spiess

Jürgen Grabosch ist ehemaliger Erfolgstrainer der Weltmeisterinnen Nikki Adler und Rola El Halabi. Anfang des Jahres hat er sich nach dem Comeback-Fight von Rola El Halabi von seinen beiden Schützlingen getrennt um neue, eigene Wege zu gehen. In Neu-Ulm hat er sein eigenes Box-Gym eröffnet, in dem er als Personaltrainer unter eigener Regie arbeitet. Gleichzeitig war dies sein Rückzug aus dem Profigeschäft – bis jetzt!

Bildquelle lightbox photography  Alexander HofmannJürgen Grabosch über sein Comeback als Profitrainer: „Ich habe nach der 9-monatigen Pause von dem Profigeschäft wieder richtig Kraft getankt. Jetzt habe ich wieder Lust einzusteigen.“

Eine neue Zusammenarbeit mit einer Spitzenathletin formiert sich gerade. Die amtierende WBF-Weltmeisterin im Superfliegengewicht Raja Amasheh (31) möchte nach ihrem Trainerwechsel nun von Jürgen Grabosch trainiert werden. Der erste Kontakt zum neuen Trainer Jürgen Grabosch kam über einen Mittelsmann zustande. In Ulm trafen sich beide Parteien zum ersten gemeinsamen Gespräch.

„Wir haben festgestellt, dass zwischen uns eine menschlich gute Basis herrscht. Wir haben direkt einen guten Draht zueinander gehabt, es harmoniert. Da wir auch aus sportlicher Sicht ähnliche Vorstellungen und Visionen haben, haben wir uns für eine gemeinsame Zusammenarbeit entschieden“, so fasst Raja Amasheh den neuen Meilenstein nach dem Gespräch zum Trainerwechsel mit Jürgen Grabosch zusammen.

„Natürlich müssen wir uns erstmal im Training gegenseitig kennen lernen und ausprobieren. Wir müssen uns als Team finden und zusammen wachsen. Dann kann das eine gute Sache werden. Ich freue mich richtig auf die neue Zusammenarbeit!“

Neuer Trainer – neue Ziele

Bildquelle artvertsementZuvor wurde sie während einer fünfjährigen Zusammenarbeit von Trainer Dominik Junge betreut. Mit ihm hat sie ihr bisher größtes Ziel erreich: Weltmeisterin zu werden. „Mein ehemaliger Trainer Dominik Junge hat mich darauf optimal vorbereitet. Er hat das Ziel mich zur Weltmeisterin zu machen erfüllt, wir waren ein gutes Team. Insgesamt war es eine schöne Zusammenarbeit, und er hat mich gut eingestellt. Ich bin dankbar dafür. Jetzt aber schlägt sich ein neues Kapitel auf!“, so Raja Amasheh zu www.boxing.pro.

Grabosch_SandyFür die Zusammenarbeit mit seinem neuen Schützling Raja Amasheh hat Erfolgscoach Jürgen Grabosch bereits genaue Vorstellungen: „Raja ist eine richtige Powerfrau. Als Weltmeisterin ist sie jetzt die gejagte. Unser Ziel ist es natürlich ihren Titel zu verteidigen. Mein Traum ist es natürlich immer eine Titelvereinigung zu gewinnen. So wie ich es mit Rola El Halabi schon geschafft habe. Mir ist es immer lieber wenn ich einen Weltmeister habe, der alle Verbände unter sich hat, als vier Weltmeister in je einer Gewichtsklasse.“

Beginn des gemeinsamen Trainings ist in greifbarer Nähe: in 2 Wochen geht´s los! Im Ulmer Boxgym hat Raja Amasheh sich schon mehrfach umgesehen und sofort wohlgefühlt. „Jürgen hat ein sehr schönes und modernes Studio. Es gefällt mir sehr gut und ich freue mich schon darin trainieren zu dürfen.“ Von der Qualität und den Räumlichkeiten des Boxgyms durfte sich boxing.pro-Reporterin Sandy bereits persönlich überzeugen.

Das Personal-Training-Geschäft von Jürgen Grabosch läuft natürlich trotz der Betreuung von Raja Amasheh weiter.

Karriereübersicht von Raja Amaseheh

Promotet wird die WBF-Titelträgerin von Dog Event Boxing GmbH. Ihre makellose Kampfbilanz weist derzeit 17 Kämpfe, davon 16 Siege (4 K.O.), 1 Unentschieden und keine Niederlage aus. Nach einer erfolgreichen Amateur- und Kickboxkarriere wechselte sie 2008 ins Profilager.

Der Höhepunkt ihrer Boxkarriere war am 7. September 2013 in Saarbrücken.

Dort erhielt die damalige WBF-Interkonti-Meisterin im Fligengewicht Raja Amasheh  zusammen mit Kontrahentin und WIBF-Europameisterin Eva Vorarlberger (23) eine WM Chance auf den vakanten WBF-Weltmeistertitel im Superfliegengewicht. Beide mussten hierfür die Gewichtsklasse wechseln, und sind vom Fliegengewicht in das Superfliegengewicht aufgestiegen um nach diesem vakanten WM-Titel zu greifen.

Bei diesem Duell am 7. September 2013 schaffte es Raja Amasheh nach einem überzeugenden Punktsieg den lang ersehnten Titel zu erkämpfen. „Eva war schon länger meine absolute Wunschgegnerin, sie war sehr stark und eine echte Herausforderung, das wollte ich ganz bewusst so. Ich wollte kein Fallobst boxen, sondern wissen woran ich bin, Und dazu muss ich mich den Besten stellen. Das habe ich gemacht und einen klaren Sieg erlangt. Ich habe mir die WM verdient da ich sie überzeugend geschlagen habe“. Besonders hervorheben möchte Raja Amasheh, dass das gegnerische Team sich sehr sportlich verhalten und die Niederlage eingestanden hat. „Es war ein sehr sportliches und faires Team. Sie haben sich toll verhalten und die Niederlage nicht schlecht geredet. Ich bin dankbar dass ich die Chance hatte mit solchen Leuten zusammen arbeiten zu dürfen.“

Ein Rematch wurde bisher nicht vereinbart. Ihrer ehemaligen Kontrahentin spricht Raja Amasheh großen Respekt zu: „Eva Vorarlberger ist eine sehr gute Boxerin, sie hat noch Großes vor sich und wird mit Sicherheit an die Spitze zurück kommen“.

Derzeit wohnt Profisportler Raja Amasheh in Heidelberg. Dort geht sie einem Vollzeitberuf als Projektleiterin für Medizintechnik in der Pharmaindustrie nach. Unter der Woche hat sie die Gelegenheit beim KSC-Verein in Karlsruhe zu trainieren. An den Wochenenden und zu Wettkampfvorbereitungen pendelt sie dann nach Neu-Ulm zu Jürgen Grabosch. Eine richtige rundum-Auslastung. Doch nicht zu viel für die 31-jährige Powerfrau. „Ich habe gewusst worauf ich mich einlasse“ fügt sie schmunzelnd hinzu. „Ich liebe diesen Sport einfach, ich liebe das Kämpfen!“

Vielen Dank für das freundliche Interview mit www.boxing.pro.

Wie die Zusammenarbeit mit Jürgen Grabosch läuft und die Karriere von Raja Amaseheh weiter geht werden wir auf www.boxing.pro natürlich weiterverfolgen.

Hier der Trailer von Raja Amasheh (Autor: Martyn Naish):

httpv://www.youtube.com/watch?v=vhTIS1bbdGs

 

Bewerten Sie diesen Beitrag