Sven Elbir und Rico Müller boxen auf Harth-Rashid-Undercard

Am 10. Juli steigt der Bielefelder Leon Harth in seiner Heimatstadt wieder in den Ring. Im Cruisergewicht geht es für den 33-jährigen Harth um den vakanten WBO-EM-Titel gegen Raad Rashid. Doch auch auf der Undercard werden bekannte Namen in den Ring steigen: allen voran Sven Elbir und Rico Müller!

Ringrückkehr für Sven Elbir und Rico Müller am 10. Juli in Bielefeld

Bevor Leon Harth und Raad Rashid für den Europameisterschaftskampf im Cruisergewicht in den Ring klettern, will auch Sven Elbir seine Rückkehr ins Seilgeviert feiern. „Batman“ stand zuletzt im Oktober vergangenen Jahres im Ring und konnte sich dort den vakanten WBA International-Titel im Mittelgewicht sichern. Nun soll jedoch ein Ranglistenkampf und keine Titelverteidigung folgen. Promoter Charlie Podehl dazu: „Wir haben den Titel freiwillig abgelegt, da der Weltverband WBA bei der Vergabe und dem Setzen von Fristen willkürlich agiert. Wir möchten Sven nun in einem Ranglistenkampf neu positionieren und danach um einen neuen Titel eines großen Verbands boxen.“

Gegner des 27-jährigen Elbir wird Jose Miguel Torres, der in 41 Kämpfen den Ring 32-Mal als Sieger verlassen konnte. Der Kolumbianer ist sehr wettkampferfahren und hat bereits in zahlreichen Titelduellen sein Können unter Beweis gestellt. „Nachdem ich Torres geschlagen habe, möchte ich am liebsten gegen einen starken deutschen Mittelgewichtler boxen. Ich komme dazu auch in die Höhle des Löwen!“, so Sven Elbir.

Auch für den Eberswalder Weltergewichtler Rico Müller wird es wieder ernst. Nachdem Müller 2019 im Kampf um die Weltmeisterschaft der IBO nur knapp nach Punkten gegen Jeremias Nicolas Ponce (der zuletzt Lewis Ritson spektakulär schlug) unterlag, startet dieser einen erneuten Angriff auf einen großen Titel. Zwei Siege konnte Müller seitdem bereits einfahren, nun soll ein dritter folgen. Nach coronabedingtem Gegner-Wirrwarr, wird am kommenden Samstag der aus 100 Profikämpfen erfahrene Georgier Kakha Avetisiani kurzfristig einspringen.

„Das wird Ricos letzter Aufbaukampf werden, bevor es zu einem Titelkampf kommen wird. Das Wirrwarr um den Gegner im Vorfeld ist zwar unschön, derzeit aber nicht anders möglich. Rico ist gut eingestellt und hat sein Ziel klar vor Augen!“, erklärt Promoter Podehl. Und weiter: „Im Weltergewicht sind in Deutschland viele gute Ansetzungen möglich. Um den Fans etwas zu bieten, scheuen wir den Vergleich mit einem Top-Weltergewicht nicht. Ich hoffe, dass wir nach dieser ‚Zwischenstation‘ eine packende deutsch-deutsche Ansetzung realisieren können.“

Neben Leon Harth, Rico Müller und Sven Elbir werden noch viele weitere Boxer in den Ring steigen. Die Veranstaltung aus Bielefeld wird am Samstag, den 10. Juli, live ab 19:00 Uhr bei BILDplus im Stream übertragen. Für BILDplus ist ein Abo nötig. Dieses ist für 3,99 EUR/Monat erhältlich und kann monatlich gekündigt werden. Bei Eventim.de sind noch wenige der stark limitierten Tickets erhältlich.

Text: Team Harth