Rayko Löwe: Neuester Zugang im Sauerland-Stall

Rayko mit Mayweather
Rayko Löwe mit seinem Idol, dem weltbesten Boxer Floyd „Money“ Mayweather, den er am Rande der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro persönlich kennen lernte.

Araik Marutjan unterschreibt Profivertrag bei Sauerland Event

Einer der erfolgreichsten deutschen Amateurboxer, Olympiateilnehmer in Rio, Vize-Europameister und WM Bronze-Medaillengewinner, Araik Marutjan, der als Amateurboxer für den BC Traktor Schwerin startete, wird zukünftig unter seinem neuen Kampfnamen „Rayko Löwe“ für den Berliner Sauerland Boxstall in den Ring steigen.

Rayko LoeweRayko Löwe wurde am 15. August 1992 in Armawir, Armenien geboren. Seit dem Jahre 2008 besitzt Rayko Löwe die deutsche Staatsbürgerschaft. Er wurde 2009 Deutscher Jugendmeister im Halbweltergewicht. 2010 wurde er erstmals Deutscher Meister bei den Senioren im Halbweltergewicht. 2012 gewann er die Deutsche Meisterschaft im Weltergewicht. Auch im Jahre 2013 konnte er den Deutschen Meistertitel im Weltergewicht erkämpfen.

Sein erster international bedeutender Erfolg war die Goldmedaille im Bantamgewicht, bei den 5. Baltischen Jugendmeisterschaften 2007 in Deutschland. 2009 gewann er eine Bronzemedaille im Halbweltergewicht, bei den 21. Jugend-Europameisterschaften in Polen. 

Im September 2012 erreichte er den zweiten Platz im Weltergewicht bei den Europäischen Militärmeisterschaften in Estland. Drei Monate später nahm er im Weltergewicht an den U22-Europameisterschaften in Russland teil und gewann hier die Bronzemedaille.

In der Saison 2013/2014 startete Rayko Löwe für das Team Germany bei der World Series of Boxing (WSB).

Im Juni 2013 wurde er in Minsk Vize-Europameister im Weltergewicht. Bei der Weltmeisterschaft im Oktober 2013 in Almaty gewann Rayko Löwe die Bronzemedaille im Weltergewicht.

Im Jahre 2015 startete er in der AIBA Pro Boxing Liga (APB) erstmals als Profiboxer. Hier qualifizierte er sich für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro.

Ergebnisse internationaler Turniere

  • Juli 2009: 1. Platz im Halbweltergewicht beim 14. Brandenburg Cup in Deutschland
  • Februar 2010: 1. Platz im Halbweltergewicht beim 15. Brandenburg Cup in Deutschland
  • September 2010: 1. Platz im Halbweltergewicht beim 1. László Papp Turnier in Ungarn, Finalsieg durch K.o. in der ersten Runde gegen Radoslaw Mitkow aus Bulgarien
  • März 2012: 2. Platz im Weltergewicht beim 39. Chemiepokal in Deutschland.
  • Juni 2012: 1. Platz im Weltergewicht beim 4-Nationen-Turnier in Frankreich
  • August 2013: 1. Platz im Weltergewicht beim 4. Independence Cup in Moldawien
  • Februar 2016: 1. Platz im Weltergewicht beim 60. Bocskai Turnier in Ungarn
  • März 2016: 2. Platz im Weltergewicht beim 43. Chemiepokal in Deutschland, u.a. Sieg gegen den amtierenden Weltmeister Mohammed Rabii.

Der inzwischen 24 jährige Rayko Löwe, der zuletzt als Amateurboxer in der Weltergewichtsklasse (69 Kilo) startete, wird nun als Profi im Mittelgewicht (72,5 Kilo) boxen. Rayko Löwe ist nach der Verpflichtung von Albon Pervizaj, Denis Radovan und Leon Bunn bereits bereits der vierte Elite-Amateurboxer den Sauerland Event in diesem Jahr verpflichtete. Sauerland Chef Kalle Sauerland: „Rayko Löwe ist ein ergeiziger Boxer, der bei den Amateuren seine Höhepunkte hatte, doch jetzt sucht er eine neue Herausforderung. Er ist ein Puncher und ich bin sicher, dass er bei den Profis viel bewegen wird.“

Rayko Löwe: Neuester Zugang im Sauerland-Stall
5 (100%) 55 vote[s]