Oleksandr Usyk kehrt sehr wahrscheinlich im August in den Ring zurück

Oleksandr Usyk vs Carlos Takam wird nur verschoben. Kampf bleibt bestehen!

Olympiasieger und Vierfach-Weltmeister im Cruisergewicht Oleksandr Usyk wollte eigentlich am 25. Mai gegen den Franzosen Carlos Takam sein Profidebüt im Schwergewicht starten. Doch Usyk zog sich aber bei seinen Trainingsvorbereitungen für diesen Kampf eine Bizeps-Verletzung zu. Wie die Ärzte inzwischen festgestellt haben muss Usyk zum Glück nicht operiert werde, aber es bedarf der Ruhe, dass die Verletzung ausheilt und der ukrainische WBSS Champion bekam vom Arzt striktes Trainingsverbot. Nach jetzigem Stand muss Usyk mindestens fünf Wochen mit dem Training aussetzen, so dass er im August schon wieder in den Ring zurückkehren könnte.

Bleibt auch weiterhin der Gegner bei Usyks Schwergewichtdebüt: Carlos Takam

Der Weltmeister im Cruisergewicht Usyk, plant immer noch gegen den 38-jährigen Carlos Takam sein Debüt im Schwergewicht zu starten, nachdem sein verletzter Bizeps verheilt ist. Die Beiden sollten sich am 25. Mai auf der DAZN im MGM National Harbour in Oxon Hill, Maryland, gegenüberstehen. Die geplante Veranstaltung am 25. Mai soll jedoch nicht ausfallen. Es gibt gleich drei, wohl ziemlich gleichwertige Ersatzkämpfe, zwischen Devin Haney vs Antonio Moran, die im Leichtgewicht um den Titel eines Internationalen Champions der WBC kämpfen werden, so wie noch zwei hochkarätige Schwergewichtskämpfe. Hier stehen sich einmal der noch ungeschlagene Kroate Filip Hrgovic (7-0-0, 5 KO-Siege), der beim Team Sauerland und Eddie Hearn unter Vertrag steht und der Amerikaner Gregory Corbin (15-1-0, 9 KO-Siege) über 10 Runden, um den Titel des Internationalen Schwergewichts-Champions der WBC gegenüber und der US-Schwergewichtler Michael Hunter, der ursprünglich eigentlich als Favorit bei der Gegnerwahl für Anthony Joshua, nach dem Ausfall von Big Baby Miller galt, kämpft ebenfalls über 10 Runden um den internationalen Titel der WBA.

Filip Hrgovic bestreitet am 25. Mai einer der drei Hauptkämpfe und trifft im Schwergewicht in seinem 8. Profikampf auf den US-Amerikaner Gregory Corbin.

Es wird vermutet, dass dass Usyks Sparring mit den größeren und schwergewichtigeren Sparrings-Partnern  zu seiner Verletzung geführt hat. Der Aufstieg ins Schwergewicht ist für Usyk ein großer Schritt, da er „nur“ 1.90 Meter groß ist und keinen solchen Körperbau, wie die Champions in dieser Gewichtsklasse, Anthony Joshua, Deontay Wilder oder auch Tyson Fury, besitzt. Obwohl der WBC-Schwergewichts-Champion Deontay Wilder mit 97 Kilo ungefähr das gleiche Gewicht wie Usyk hat, ist er aber 2,01 groß und hat dadurch natürlich auch eine größere Reichweite, bei Joshua und Fury, der sogar 2,06 Meter groß ist, ist dies ähnlich.

Michael Hunter nach seinem letzten Sieg gegen den früheren Charr-Gegner Alexander Ustinov. Auch er wird am 25. Mai um einen internationalen Titel boxen.

„Er hatte eine Bizeps-Verletzung. Er wird nicht operiert. Ich denke, er wird im August in den Ring zurückkehren. Es wird fünf Wochen dauern, bis er wieder mit dem Training beginnen kann “, sagte Eddie Hearn zu wbcboxing.com.

Usyk möchte selbst, so schnell als möglich gegen den IBF, WBA und WBO-Champion Anthony Joshua kämpfen und die WBO hat Usyks Schwergewichts-Debütkampf gegen Carlos Takam schon als WBO-Ausscheidungskampf, um das Herausforderungsrecht um Joshuahas WBO Titel abgesegnet, obwohl eigentlich derzeit Dillian Whyte die Nr. 1 bei der WBO ist. Anthony Joshua hat auch kürzlich in einem Interview klar und deutlich gesagt (Boxen1 berichtete darüber), dass der hundertprozentig schon jetzt zusagt, dass er sofort, noch bevor er gegen Wilder oder Fury kämpft, gegen Usyk antreten wird, wenn dieser der offizielle Herausforderer der WBO wird.