Mike Tyson sagt, dass sein Comeback-Kampf im Februar „wirklich aufregend“ sein wird

Mike Tyson bei seinem Kampf gegen Roy Jones vor 11 Monaten, mit einer Figur wie in alten Zeiten.

Am 22. November jährt sich Mike Tysons Titelgewinn gegen Trevor Berbick, der ihn zum jüngsten Schwergewichts-Weltmeister aller Zeiten machte, zum 35. Mal!

Die 55-jährige Schwergewichtslegende machte im vergangenen November eine bemerkenswerte Ringrückkehr für einen Showkampf über 8 Runden gegen Roy Jones Jr.

Mike Tyson unterzeichnete mit seinen 55 Jahren einen Kampfvertrag mit der 52-jährigen US-amerikanischen Box-Ikone Roy Jones, bestand jedoch darauf, dass es nicht das letzte Mal sei, dass ihn seine Fans in einem Ring sehen werden.

Und in einem exklusiven Interview mit der englischen Zeitung „The Sun“ sprach Iron Mike darüber, gegen wen er als nächstes kämpfen könnte und sagte dabei, es könnte entweder Logan oder Jake Paul sein.

Mike Tyson im Interview nach seinem Kampf gegen Roy Jones jr. Er ist richtig ‚in shape‘ wie man sehen kann.

Tyson sagte: „Ich werde im Februar einen weiteren Kampf haben und wir sind ziemlich skeptisch gegenüber dem Gegner, aber es wird ein wirklich aufregender Gegner sein.“

Als er zuvor gefragt wurde, ob er einem der Paul-Brüder – Jake oder Logan – gegenübertreten würde, sagte Tyson, dass das Geld das er dabei verdienen würde zu gut wäre, um sich einem Kampf zu widersetzen.

„Das ist der Kampf ums Geld. Das sind die Kämpfe, um das große Geld zu verdienen, diese beiden Jungs haben 35 Millionen Menschen die ihre Kämpfe anschauen“, sagte er letztes Jahr.

„Jawohl. Verdammt, ich würde sie bekämpfen. Sie würden mich bekämpfen. Das würde viel Geld bringen. Hundert Millionen Dollar, sie tun alles, es macht ihnen nichts aus, für hundert Millionen Dollar verprügelt zu werden.“

Auf der Pressekonferenz nach dem Kampf gegen Roy Jones, mit einem schicken Rollkragenpullover geschmückt, wurde der jüngste Weltmeister aller Zeiten im Schwergewicht nach den Auswirkungen des YouTubers Jake Paul gefragt, der gerade in den Boxsport eingestiegen ist. Seine Antwort schockierte viele, auch wenn die meisten angesichts der nächtlichen Aktivitäten scheinbar betäubt waren von Überraschungen.

„Boxen war so ziemlich ein aussterbender Sport. Die UFC hat das Boxen in den USA überholt “, sagte der selbsternannte „Egomane“ Tyson. „Das Boxen kommt dank der beiden YouTube-Boxer-Brüder wieder zurück.“

Die Paul Brothers – Jake und Logan Paul. Sie haben mehr als 35 Millionen Follower auf ihrem Youtube-Kanal.

Der jüngste Schwergewichts-Champion aller Zeiten hat aber inzwischen eine Freundschaft mit Jake, 24, dem jüngeren der Paul-Brüder geschlossen.

Er hatte sogar den YouTube-Sensationskampf auf der Undercard seines Comebacks gegen Roy Jones, der dazu führte, dass Ex-NBA-Star Nate Robinson, 37, KO geschlagen wurde.

Mike Tyson sagte kürzlich, er könne den Boxer Jake Paul, der alle seine 4 Kämpfe gewonnen hat „so verdammt einfach“ KO schlagen, würde dies jedoch niemals tun, da seine Familie den Social-Media- Influencer inzwischen „liebe“.

Der ältere 26-jährige Bruder Logan Paul hingegen, der mit dem 44-jährigen Floyd Mayweather, in seinem Showkampf im Juni dieses Jahres, über die die volle Distanz ging, hat einen Kampf mit Iron Mike begrüßt.

Mike Tyson eröffnete seine Pläne, erneut zu kämpfen, als eine Statue von ihm enthüllt wurde, die vor dem Restaurant ‚Mulberry Pizzeria‘ in Las Vegas aufgestellt wurde.

Die Statue wurde vom Präsidenten der ‚Resorts World‘, Scott Sibella und dem Gastronom Richie Palmer als Hommage an seinen engen Freund Mike Tyson errichtet.

Richie Palmer, Inhaber und Gründer der ‚Mulberry Pizzeria‘, sagte: „Das war für mich sehr wichtig, weil wir seit 35 Jahren befreundet sind.

„Es war meine Art, ihn zu ehren und ihm Tribut zu zollen, weil die Leute nicht wissen, was Mike für ein großartiger Mensch er ist.

„Ich werde im Februar einen Comeback-kampf bestreiten und ich bin ziemlich skeptisch gegenüber dem Gegner, aber es wird ein wirklich aufregender Gegner Sein“Mike Tyson

„Mike ist großzügig und ohne einen Fehler. Freundlich. Er wird nie zu jemandem nein sagen, der ein Foto mit ihm zu machen möchte. Die Leute verstehen das nicht.

„Alles, was sie sehen, ist die Wildheit, die Verrücktheit, die schlechten Momente. Sie sehen nicht, was für ein wirklich wunderbarer Mensch Mike ist.“

Mike Tyson sagte, die Enthüllung seiner Statue sei eine atemberaubende Überraschung für ihn.

Er sagte: „Ich hatte keine Ahnung, ich bin im Moment sehr demütig. Ich bin wirklich dankbar.“

Tyson gab auch bekannt, dass er gar nicht wusste, dass er in diesem Jahr den 35. Jahrestag seines Titelgewinns zum jüngsten Schwergewichts-Champion aller Zeiten, im Alter von 20 Jahren, feiert.

4.8/5 - (38 votes)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein