Mauricio Lara vs. Josh Warrington II – Das Wiegen aus Leeds, England

Mauricio Lara und Josh Warrington gingen schon beim heutigen Wiegen in Leeds, England, aufeinanderlos und hätte ihren Kampf am Liebsten um einen Tag vorverlegt. Foto: Mark Robinson Matchroom Boxing

Mauricio Lara und Josh Warrington: Die Revanche! Live auf DAZN

Mauricio Lara und Josh Warrington treffen am morgigen Abend bei ihrem mit Spannung erwarteten Rückkampf, der am Samstagabend live auf DAZN, aus dem Headingley Rugby League Stadium, in Warringtons Heimatstadt Leeds, England, weltweit übertragen wird, zum zweiten Mal in ihrer Karriere aufeinander.

Mauricio Lara. Foto: Mark Robinson Matchroom Boxing

Mauricio Lara wog kampfbereite 56,9 Kilo, kaum mehr als sein Gewicht, als er Anfang des Jahres den größten Sieg seiner Karriere, durch einen 9 Runden KO gegen Josh Warrington einfuhr. Warrington ging mit einem Gewicht von glatt 57 Kilo über die Waage, etwas schwerer als im Februar.

Josh Warrington. Foto: Mark Robinson Matchroom Boxing

Der Kampf kommt sieben Monate, nachdem Mauricio Lara (23-2-0, 16KO-Siege) die Welt mit einem beeindruckenden KO-Sieg in der neunten Runde über Warrington schockiert hat. Josh Warrington (30-1-0, 6 KO-Siege) war bis zu diesem Zeitpunkt ungeschlagen und hatte damals gerade seinen IBF-WM-Titel im Federgewicht freiwillig zurückgegeben, in der Hoffnung, gegen Lara zu gewinnen, um dann einen WM-Kampf mit dem damaligen Federgewichts-Weltmeister Xu Can, um den WBA WM-Titel, austragen zu können.

Mauricio Lara und Josh Warrington. Foto: Mark Robinson Matchroom Boxing.

Stattdessen muss Warrington nun versuchen, die einzige Niederlage seiner Karriere wieder vergessen zu machen. Der in Leeds, England geborene Warrington feierte schon beim offiziellen Wiegen eine willkommenen Heimkehr, wo die Wiege-Zeremonie vor einer tobenden Menschenmenge aus seiner Heimatstadt stattfand. Keine Liebe erfuhr Warrington dann allerdings auf der Waage, da beide Boxer nach einem intensiven Staredown getrennt werden mussten, der sich vor dem eigentlichen Kampf am Samstag, schon fast hier in einen Kampf verwandelte.

Mauricio Lara aus Mexiko-Stadt hat seine letzten zwölf Kämpfe vor der Show am Samstag allesamt gewonnen, zwei Kämpfe davon in Folge in England.

Katie Taylor vs Jennifer Han. Foto: Mark Robinson Matchroom Boxing.

Beim zweiten Hauptkampf des Abends steht der irische Superstar Katie Taylor (18-0-0, 6 KO-Siege) vor ihrer zehnten WM Titel-Verteidigung und trifft am morgigen Abend auf die ehemalige Titelträgerin Jennifer Han (18-3-1, 1 KO-Siege).

Katie Taylor. Foto: Mark Robinson Matchroom Boxing.

Katie Taylor wog 61,1 Kilo, in ihrem zweiten Kampf in diesem Jahr. Die zweifache Olympiasiegerin und zweifache Weltmeisterin überlebte im vergangenen Mai in der Manchester Arena in Manchester einen harten Test, als sie die ehemalige Amateurrivalin Natasha Jonas in einem harten Gefecht relativ knapp besiegte.

Jennifer Han. Foto: Mark Robinson Matchroom Boxing.

Jennifer Han wog 60,9 Kilo und wird nach einer Ringpause von 19 Monaten erstmals wieder in den Ring steigen, nachdem sie Anfang dieses Jahres ihr zweites Kind zur Welt gebracht hatte, bevor sie gleich danach wieder ins Training einstieg. Die ehemalige IBF-Titelträgerin im Federgewicht aus El Paso, Texas, USA, hat ihre letzten acht Kämpfe gewonnen, darunter einen Sieg über zehn Runden gegen Lizbeth Crespo im Februar 2018 bei ihrer letzten Titelverteidigung.

Conor Benn vs Adrian Granados. Foto: Mark Robinson Matchroom Boxing.

Conor Benn und Adrian Granados werden morgen Abend, ihren schon vor fünf Wochen geplanten Kampf nachholen.

Beide Boxer machten Gewicht für ihren Kampf im Weltergewicht, der ursprünglich auf dem Matchroom Fight Camp am 31. Juli in Brentwood stattfinden sollte. Conor Benn (18-0-0, 12 KO-Siege) musste sich nach seiner Ansteckung mit COVID-19 von dem bereits geplanten Kampf gegen Granados zurückziehen, ist aber inzwischen wieder gesund geschrieben und zum Kampf freigegeben. Benn ein Boxer der zweiten Generation – dessen Vater Nigel Benn, ein ehemaliger Weltmeister in zwei verschiedenen Gewichtsklassen eine Box-Legende und in den 1990er Jahren ein fester Bestandteil der britischen Boxszene war – wog 66,5 Kilo. Sein Gegner Adrian Granados (21-8-3, 15 KO-Siege), brachte exakt das gleiche Gewicht auf die Waage.

Conor Benn. Foto: Mark Robinson Matchroom Boxing.

Auch Jovanni Straffon und Maxi Hughes wogen beide 60,9 Kilo für ihren geplanten Zwölf-Runden-Leichtgewichtskampf, bei dem es um den Weltmeistertitel der IBO geht.

Hughes (23-5-2, 5 KO-Siege) hat seine letzten vier Kämpfe gewonnen, wobei der britische Rechtsausleger sein Profil nach Siegen über den ungeschlagenen Viktor Kotochigov und die ehemaligen Titelherausforderer Jono Carroll und Paul Hyland Jr., seit der Pandemie erhöht hat. Sein Ziel ist es den aus Mexiko-Stadt kommenden Jovanni Straffon (24-3-1, 17 KO-Siege) klar zu besiegen, der im vergangenen Mai in Manchester einen massiven KO-Sieg in der ersten Runde gegen James Tennyson feierte. Ein Sieg am Samstag könnte dazu führen, dass der Gewinner dieses Kampfes, wie von Eddie Hearn schon angekündigt, einen Kampf gegen den amtierenden WBC-Leichtgewichts-Champion Devin Haney erhält. Die Veranstaltung am morgigen Samstag wird von Eddie Hearns Matchroom Boxing promotet.

Adrian Granados. Fotos: Mark Robinson Matchroom Boxing

Mauricio Lara-Josh Warrington II – Das offizielle Wiegen von den beiden Hauptkämpfen und der UnderCard

Mauricio Lara vs Josh Warrington Fight-Poster.
Mauricio Lara vs. Josh Warrington II – Das Wiegen aus Leeds, England
4.6 (92.94%) 17 vote[s]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here