Mariusz Wach verletzt – Agit Kabayel nun gegen Herve Hubeaux

Foto: Fanpage Agit Kabayel
Foto: Fanpage Agit Kabayel

SES-Fighter Agit Kabayel muss nun gegen Herve Hubeaux, die „Doppelaxt“ aus Belgien um den EBU-Titel im Schwergewicht boxen, da Mariusz Wach aus Polen das Duell verletzungsbedingt absagen musste.

Agit Kabayel trifft auf Herve Hubeaux

Nun geht es am 4. Februar in Magdeburg gegen die belgische „Doppelaxt“, den erst 24-jährigen Herve Hubeaux (26-1-0(12)). Der gleichaltrige Agit Kabayel (15-0-0 (12)) aus Essen, ein weiterer deutscher Hoffnungsträger im Schwergewicht aus dem SES-Boxstall, muss sich nach der verletzungsbedingten Absage des Polen Mariusz Wach nun auf einen neuen Gegner im die Duell um die vakante EBU-Krone im Schwergewicht einstellen.

herve-hubeauxMit der belgischen „Box-Hoffnung“ Herve Hubeaux, der sich aktuell in der Vorbereitung auf einen anderen Kampf befand, steht dem ungeschlagenen aktuellen EU-Champion Agit Kabayel nun ein gleichaltriger Gegner gegenüber. Schon mit 20 Jahren war Hubeaux belgischer Meister im Schwergewicht, mit 22 Jahren eroberte er den WBC-Junioren-Weltmeistertitel und sicherte sich dann den WBC-Francophone-Titel. Mit seinem Kampfnamen „Double hache“ – die „Doppelaxt“ – tritt Herve Hubeaux martialisch in den Ring und gehört zur Garde der aufstrebenden Schwergewichtler in Europa. Von 27 Kämpfen konnte der Belgier aus Namur 26 Kämpfe gewinnen, davon 12 durch Ko!

Agit Kabayel will sich mit einem Sieg in diesem großen Titelkampf auf „Augenhöhe“ den traditionellen Europameistertitel im Schwergewicht sichern, so seinem Teamkollegen Robert Stieglitz als weiterer Europameister für SES Boxing folgen und sich so ganz oben in den Ranglisten der Boxverbände der neu sortierten Schwergewichtsszene positionieren.

In weiteren Kämpfen: „Team Deutschland“-Hoffnung Adam Deines, SES-Cruisergewichtler Jurgen Uldedaj, Halb-Schwergewichtler Patrick Rohkohl (Wolfenbüttel), Super-Mittelgewichtler Emre Cukur (München), die Profidebütanten Faton Vukshinaj (Basel) und Yusuf Sultanoglu (München) sowie der „leichteste“ Deutsche Meister, der Fliegengewichtler Mirko Martin (Heusweiler). Die Gegner in diesen Kämpfen werden in den nächsten Tagen für das hochklassige Box-Programm im Maritim Hotel Magdeburg verkündet!

Der MDR wird diese „SES-Box-Gala“ in seiner Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ ab 22.30 Uhr aus Magdeburg übertragen!

Eintrittskarten für diese SES-Box-Gala im Maritim Hotel Magdeburg am 4. Februar 2017 sind unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Quelle: SES Boxing