Hammer oder Granat

Wer macht den (neuen/alten) Weltmeister fit?

Ein Bericht von Wolfgang Weggen

Einen kleinen Traum erfüllt sich zurzeit Christian Hammer! Der Schwergewichtler aus dem Hamburger EC-Stall von Erol Ceylan lässt im österreichischen Going seine Fäuste als Sparringspartner von Weltmeister Wladimir Klitschko fliegen, der sich beim Stanglwirt auf seine Titelverteidigung gegen Kubrat Pulev aus dem Sauerland-Stall vorbereitet…

Klar, der Ex-Europameister der WBO  will sich von Klitschko nicht verprügeln lassen, er will ihn fordern, will so seinen Job gut erfüllen. Aber das ist ihm nicht genug, er will gleichzeitig auf sich aufmerksam machen, will Überflieger Klitschko beweisen, dass er nach Pulev der nächste würdige Herausforderer ist. Ceylan: „Das ist Christians Traum, er will um den WM-Titel boxen – gegen den Besten, dafür lebt er. Und seine Klasse hat er ja gerade in den letzten Kämpfen unter Beweis gestellt. Ich erinnere nur daran, wie er Leif Larsen in Galati ausgeknockt hat. Solche K.o.-Siege hat man von Wladimir in letzter Zeit leider nicht mehr gesehen“.

Jetzt also in Going schon mal ein kleiner Vorgeschmack für Christian Hammer auf das, was ihn in einem Titelkampf mit Klitschko erwarten würde. Der 26-Jährige strotzt vor Kraft und Selbstbewusstsein: „Ich bin sicher, dass ich mit Wladimir mithalten kann, dass ich ihn schlagen kann. Ich werde ihm hier beim Sparring in Going beweisen, dass ich ein würdiger Herausforderer bin“.

Profitieren wird Hammer mit Sicherheit schon in Kürze von der Arbeit mit Klitschko. Am 31. Oktober nämlich, wenn er – wahrscheinlich in Berlin – gegen seinen ehemaligen Universum-Stallgefährten Taras Bidenko in den Ring klettert. „Mit Taras habe ich noch eine alte  Rechnung aus dem Jahr 2010 offen, eine unverdiente Punktniederlage, die kann ich jetzt endlich begleichen“.

Gar nicht gut lief das Sparring von EC-Schwergewichtler Adrian Granat mit Klitschkos Herausforderer Kubrat Pulev (33). Der Bulgare erwischte den Schweden mit einem bösen Körpertreffer – schwere Rippenprellung! Für den langen Granat (2,02 Meter) aus Malmö war damit das Sparring vorzeitig beendet. Diese Woche pausiert der 23-Jährige, in der Hoffnung, dass er nächste Woche wieder fit ist, weiter kräftig mitmischen und Pulev beweisen kann. Dass er wirklich eine Granate (so sein Boss Erol Ceylan) ist.

Hammer oder Granat
5 (100%) 8 vote[s]