Erster Showdown: Vincent Feigenbutz und Toni Kraft brennen auf ihren Fight!

Volles Haus im Best Western Leoso Hotel Ludwigshafen. Grund: Heute trafen sich erstmals Vincent Feigenbutz und Toni Kraft vor ihrem Fight am 15. September (live auf SPORT1) in der Ludwigshafener Friedrich-Ebert-Halle. Erster Showdown auf der Kickoff-PK – und klare Ansagen beider Boxer vor dem mit Spannung erwarteten deutschen Duell der Super-Mittelgewichtler.

Feigenbutz vs. Kraft am 15. September!

„Wir haben den Kampf gegen Liebenberg analysiert und in der Vorbereitung an vielen Dingen gearbeitet. Ich fühle mich bestens vorbereitet. Und auch wenn ich Toni Kraft als starken Gegner sehe und ihn sehr respektiere: den Kampf in Ludwigshafen werde ich gewinnen“, sagte Vincent Feigenbutz zum Auftakt der Pressekonferenz.

Gegner Toni Kraft (Kampfrekord: 14-0-1) schätzt seinen Kontrahenten ebenso, sagt aber auch: „Ich freue mich wahnsinnig auf diesen Kampf. Für mich ist es die Chance weiter nach oben zu kommen. Und diese Möglichkeit möchte ich am 15. September nutzen.“

Feigenbutz-Coach Zoltan Lunka geht ebenso wie sein Schützling aus Karlsruhe optimistisch in den Kampf: „Wir haben sehr gut und intensiv trainiert. In den nächsten Tagen arbeiten wir noch am Feinschliff.“ Dazu gehört auch das obligatorische Trainingslager in den slowenischen Bergen.

In den österreichischen Bergen indes bereitet sich Youngster Toni Kraft mit Coach Joachim Pötschger auf den Kampf vor. Pötschger: „Wir haben sehr viel in diesen Kampf investiert und eine optimale Vorbereitung mit internationalen Sparringspartnern in einem traumhaften Gym. Toni wird also optimal vorbereitet in den Kampf gehen.“ Und Krafts Manager Flavio Oleaga Mirabal ergänzt: „Wir sind Sauerland Event und und dem Team um Vincent Feigenbutz sehr dankbar für diese Chance. Und wir wollen diese Möglichkeit natürlich auch nutzen.“

Feigenbutz-Manager Rainer Gottwald: „Toni ist ein harter Gegner. Wir haben zusammen entschieden gegen Kraft zu boxen und wir werden auch zusammen gewinnen. Aber ich freue mich nicht nur auf diesen Kampf, sondern auch auf das spannende Rahmenprogramm.“ Damit meint Gottwald natürlich vor allen Dingen die Lokalhelden Ahmad Ali und Sükrü Altay, die als Ludwigshafener für spannende Kämpfe sorgen wollen.

Zudem werden u.a. Champion Deniz Ilbay, Sauerlands Schwergewichts-Hoffnung Albon Pervizaj und Avni Yildirim, der gegen Lolenga Mock boxen wird, in der Friedrich-Ebert-Halle am Start sein.

Frederick Ness (Sauerland Event): „Wir haben ein starkes Programm, lokale Helden und einen hochklassigen Hauptkampf, für den wir noch einen angemessenen internationalen Titel, um den es am 15.9. gehen wird, alsbald finden werden.“

Tickets für den Kampfabend in der Friedrich-Ebert-Halle am 15. September gibt es unter www.eventim.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Text: Team Sauerland