Dmitry Bivol verteidigt WBA-Superchampion-Titel souverän

Foto: Mark Robinson Photography/Matchroom

Im Kampf um die WBA-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht stand Titelverteidiger Dmitry Bivol Herausforderer Craig Richards gegenüber.

Dmitry Bivol mit unbeschadetem Punktsieg über Craig Richards

Dmitry Bivol stand auf der Undercard von Joseph Parker vs. Derek Chisora dem 31-jährigen Briten Craig Richards (16-1-1, 9 KOs) gegenüber. WBA-Superchampion Bivol (17-0, 11 KOs) machte im Kampf auf der Matchroom-Undercard von Beginn an den Druck und boxte vor allem mit seinen langen Geraden zum Kopf. Die russische Nummer #2 des Halbschwergewichts leistete sich dank seiner stabilen Deckung und schnellen Reaktionsfähigkeit wenig Fehler. Es schien jedoch so, als boxte der WBA-Superchampion, der seit Oktober 2019 nicht mehr im Ring stand, mit leicht angezogener Handbremse und stets auf diese eine Chance wartend.

Foto: Mark Robinson Photography/Matchroom

Richards agierte bis zur Mitte des Kampfes gut, setzte Konter und konnte des öfteren den Schlägen des Weltmeisters ausweichen. In Runde 7 drehte Bivol dann auf. Im Vorwärtsgang baute er den Druck weiter auf und setzte mit harten Jabs und Kombinationen zu Körper und Kopf Zeichen. Dmitry Bivol dominierte das Geschehen stets nahezu unbeschadet und ohne großes Risiko.

Foto: Mark Robinson Photography/Matchroom

In den Runden 8 und 9 traute sich Richards dann deutlich mehr, wissend, auf den Punktzetteln hinten zu legen. Der Herausforderer agierte des öfteren im Vorwärtsgang und riskierte mehr als in den Runden zuvor. Nachdem Bivol im ersten Teil der 10. Runde noch zurückhaltend war, erhöhte er ab der Mitte spürbar das Tempo und zermürbte Richards mehr und mehr. Letzter machte, trotz der Tatsache, dass er eine Klasse unter dem Russen war, dennoch eine gute Figur und biss sich durch.

Im 12. und letzten Durchgang ließ Bivol keinen Zweifel daran, dass er den Fight klar und verdient gewinnen sollte. Der Superchampion dominierte das Gefecht nahezu nach Belieben, was die Punktrichter letztendlich mit 118-110, 115-113, 115-114 werteten, wobei der Kampf klarer für Bivol ausfiel, als es die zwei 115er Wertungen vermuten lassen. Für Bivol war dies der fünfte Kampf in Folge, den er über die Punkte entschied. Richards zeigte hingegen, dass er auch eine Klasse höher mitmischen und einen guten Kampf liefern kann!

Dmitry Bivol verteidigt WBA-Superchampion-Titel souverän
5 (100%) 8 vote[s]