Deontay Wilder freiwillige Titelverteidigung

Wie der WBC am Mittwoch mitteilt soll Schwergewichts-Champion Deontay Wilder seinen Titel alsbald verteidigen. Wilder sollte am 21. Mai Povetkin, in einem mit Spannung erwarteten Kampf, im Khodynka Ice Palace in Moskau boxen. Allerdings wurde Povetkin eine Woche vor dem Kampf positiv auf die verbotene Substanz Meldonium getestet. „In Bezug auf Povetkin`s Testergebnis wird der WBC demnächst weitere Bewertungen und Entscheidungen der Situation veröffentlichen“ so WBC-Präsident Mauricio Sulaiman. Er sagt weiter: „In Anbetracht der Umstände und der Tatsache dass der Kampf mit Herausforderer Povetkin nicht stattfand wie geplant, erhält WBC-Schwergewichts-Weltmeister Deontay Wilder das Recht zu einer schnellstmöglichen, freiwilligen Titelverteidigung.“