BOXEN1 gewinnt den „German Boxing Award“

Foto: Address Presseagentur

Schauspieler Uwe Ochsenknecht ehrt BOXEN1 mit dem goldenen HERQUL in der Kategorie „Beste Berichterstattung print & online“!

Im Rahmen einer großen exklusiven Gala wurden gestern Abend in Hamburg die deutschen ‚Box-Oscars‘ verliehen. Mit dem goldenen HERQUL wurden dabei Preisträger in zwölf Kategorien ausgezeichnet. In der Kategorie „Beste Berichterstattung print & online“ gewann das Team von BOXEN1 den goldenen HERQUL. Als Laudator dieser Kategorie überreichte der bekannte deutsche Schauspieler Uwe Ochsenknecht den Preis.

Die drei stolzen BOXEN1-Mitarbeiter Patrick Czerny, Alexander Pilgrim und Jonny Orban mit dem gewonnenen HERQUL.

Der HERQUL, der von den beiden Event-Spezialisten Ramin Sayed und Garen Mehrabian sowie der Stadt Hamburg im Jahre 2017 ins Leben gerufen wurde, vergibt alle zwei Jahre die „German Boxing Awards“. Auch die gestrige Veranstaltung stand, wie auch bei den ersten HERQULS, unter der Schirmherrschaft des Innen- und Sport-Senators der Stadt Hamburg Andy Grote.

Ebby & Sonja Thust, noch im Hotel fertig-gestylt für die Herqul-Gala

Mit dem German Boxing Award HERQUL werden exklusiv alle Boxer und Boxerinnen,  Promoter, Trainer, Talente und Persönlichkeiten des Boxsports mit einem HERQUL geehrt, die für die Ideale, Erfolge und Werte des Boxsports eintreten und sie mit vorbildlichem Auftreten sowie ihren Erfolgen positiv nach außen tragen. Neben den Sportlern, Trainern und Promotern gibt es auch zwei Medienpreise: Einmal für die „Beste Berichterstattung TV und Streaming“, hier gewann Sport1 den begehrten HERQUL, und für die „Beste Berichterstattung print und online“.

Foto: PUBLIC ADDRESS presseagentur

Zu Beginn präsentierte Sänger Latonius seine Hymne – „Life of a Champion“. Ein erster Moment der Gänsehaut garantierte!

Den HERQUL für „Beste Berichterstattung TV und Stream gewann der TV Sportsender „Sport1“. Tobias Drews, Leiter der Abteilung Boxen und Kommentator bei SPORT1, sagte in seiner Dankesrede: „Der HERQUL-Award ist eine tolle Auszeichnung für den starken Einsatz der Kolleginnen und Kollegen.“

In der Kategorie „Lebenswerk“ wurde Kult-Trainer Ulli Wegner der Ehren-HERQUL verliehen. „Boxer des Jahres“ wurde der zur Zeit einzige deutsche Weltmeister Bastian „Hafen Basti“ Formella aus dem Boxstall des Hamburgers Erol Ceylan, der den HERQUL in der Kategorie „Promoter des Jahres“ gewann. Boxerin des Jahres wurde die WBC Weltmeisterin Tina Rupprecht aus dem Boxstall „Petkos Box-Promotion aus München.
„Trainer des Jahres“ wurde Michael Timm und in der Kategorie „Kampf des Jahres“ gewann der Magdeburger Promoter Ulf Steinforth für den von ihm promoteten Kampf des Jahres „Robin Krasniqi vs Stefan Härtel“.

In der Kategorie Amateurboxer/Amateurboxerin des Jahres gewann die junge, aktuelle Amateur-Weltmeisterin im Federgewicht, Ornella Wahner. Den HERQUL für das „Comeback der Jahres“ gewann der frühere WBC-Junioren-Weltmeister Konni Konrad aus dem Boxstall von Pit Gleim’s PGP Box-Promotion. Konni Konrad zog, nach seinem Rücktritt aus dem Boxsport und einer Pause von 3 Jahren und 2 Monaten, dann doch wieder die Boxhandschuhe an und besiegte gleich in seinem ersten Comeback-Kampf den Lokalmatador sowie hohen Favoriten Vartan Avetisyan. Konrad holte sich mit diesem Sieg die Deutsche Meisterschaft im Halbschwergewicht.

Als „Newcomer des Jahres“ wurde das wohl zurzeit größte Box-Talent Abass Baraou ausgezeichnet. Den neu ins Leben gerufenen „Fair Play“-Preis gewann der Präsident des BDB Thomas Pütz. Als „Manager des Jahres“ wurde der Hamburger Steffen Soltau, Manager des aktuellen IBO Weltmeisters Bastian Formella, gekürt.

Mit einem speziellen Innovationspreis wurde der Chef der neu-wiederbelebten „Universum Box-Promotion“, Ismail Özen-Otto, geehrt, der in seiner Dankesrede davon sprach, den deutschen Boxfans künftig vor allem deutsch-deutsche Kämpfe auf Augenhöhe zu präsentieren. Özen-Otto sagte weiter: „Erst wenn sich die deutschen Boxer unter einander gemessen haben, wer denn der Beste ist, erst dann sollte man international angreifen.“ Dem Boxstall von Ismail Özen-Otto sagt man eine große Zukunft voraus, weil die wiederbelebte „Universum Box-Promotion“ einen TV-Vertrag mit dem ZDF abgeschlossen hat. Die erste Veranstaltung – die das ZDF im Rahmen des neuen TV-Deals überträgt – wird am 9. November in Hamburg stattfinden.

Interessant bei der Vergabe der „German Boxing Awards“ ist, dass ja auch BOXEN1 Ende letzten Jahres erstmals drei BOXEN1-Boxer des Jahres gekürt hat. Diese Preise wurden gewonnen von Sebastian Formella, Abass Baraou und Ornella Wahner. Somit wurden alle BOXEN1-Preisträger auch der HERQUL verliehen. Das beweist, dass BOXEN1 mit seiner Auszeichnung absolut richtig lag.

Der wohl talentierteste und aussichtsreichste deutsche Boxer Deutschlands, dem eine Weltkarriere vorausgesagt wird, Abass Baraou, wurde mit dem HERQUL für den „Newcomer des Jahres“ ausgezeichnet.

Es war ein rauschendes Fest gestern Abend in Hamburg, bei dem BOXEN1 mit Ebby Thust, Sonja Thust, Jonny Orban, Patrick Czerny und Alexander Pilgrim vertreten war. Neben Schauspieler Uwe Ochsenknecht der Boxen1 den HERQUL überreichte, waren unzählige VIP’s unter den Gästen im Besenbinderhof. Unter anderem auch der frühere ‚Champions League‘-Superstar und Torschützenkönig der WM 1998 aus Kroatien Davor Šuker, Schauspieler Vito Pirbazari (Tatort, Dogs of Berlin), die Models von Germany’s Next Topmodell Sayana Ranjan sowie Caroline Krüger und natürlich auch das Box-Urgestein und Thust-Freund Hako Sevecke. Ganz großes Kino war der Auftritt der orientalischen Superstars aus Kamran & Hooman aus Los Angeles, die weltweit über 40 Millionen Fans haben.

Die HERQUL Gewinner und ihre Laudatoren.

Ein gelungener Abend, bei dem für BOXEN1 die Verleihung des HERQUL in der Kategorie „Beste Berichterstattung print & online“ das absolute Highlight war. BOXEN1-Chefredakteur Ebby Thust sagte in seiner Dankesrede: „Dieser kleine ‚goldene Herkules‘ wird BOXEN1 Motivation sein, im kommenden Jahr die 100.000er-Grenze der täglichen Besucherzahlen anzugreifen.“ Und wer das Team von BOXEN1 kennt weiß, dass dies sicher keine leere Versprechung war!

Das Video zum „German Boxing Award HERQUL“

BOXEN1 gewinnt den „German Boxing Award“
4.8 (95.08%) 195 vote[s]