Börsenangebote von Terence Crawford vs. Shawn Porter auf den 14. September verschoben

Die Gebotsfrist war zuvor für den 2. September geplant

Einen Tag vor dem geplanten Börsengebot zwischen WBO-Weltmeister im Weltergewicht Terence Crawford und dem offiziellen Herausforderer Shawn Porter hat die Sanktionsbehörde die Frist auf Antrag von Top Rank und TGB auf den 14. September verschoben.

Trotz früherer Berichte, dass die Verhandlungen der beiden Teams nicht gut liefen, sieht es nun so aus, als ob die Promoter immer noch glauben, dass sie sich einigen können. Crawfords (37-0-0, 28 KO-Siege) Top Rank-Vertrag läuft nächsten Monat aus, daher wird es interessant sein zu sehen, welche Zugeständnisse Bob Arum, der normalerweise kein Blatt vor den Mund nimmt, über seine Bemühungen um eine mögliche Vertragsverlängerung von „Bud“, anbieten wird, um diesen Kampf in trockene Tücher zu bekommen. Bob Arum hatte zuvor den Wunsch geäußert, die Veranstaltung im November durchzuführen.

Terence „Bud“ Crawford

Sowohl Terence „Bud“ Crawford als auch Shawn „Showtime“ Porter (31-3-1, 17 KO-Siege) haben seit 2020 nicht mehr im Ring gestanden. Crawford knockte Kell Brook, im November letzten Jahres, in der 4. Runde schwer aus, während Porter im August letzten Jahres den Deutschen Sebastian Formella über 12 Runden haushoch nach Punkten bezwang. Dies ist immer noch ein großartiges Matchup, für das beide Boxer eine angemessene Börse verdienen werden, bleibt zu hoffen, dass beide Parteien zu einer Einigung kommen.

Shawn „Showtime“ Porter
Börsenangebote von Terence Crawford vs. Shawn Porter auf den 14. September verschoben
5 (100%) 14 vote[s]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here