Bittere Pleite: Efe Ajagba verliert gegen Frank Sanchez!

Foto: Frank Micelotta/Fox Sports

In einem Duell zweier ungeschlagener Schwergewichtler, standen sich in Las Vegas Efe Ajagba und Frank Sanchez gegenüber. Am Ende kam das Resultat etwas anders, als es so mancher Fachkenner im Vorfeld prophezeite!

Ajagba mit cleverem Sanchez überfordert!

Der 27-jährige Efe Ajagba (15-1-0, 12 Ko’s) galt als die große nigerianische Schwergewichts-Hoffnung. Der 1,98 Meter große Ajagba hatte eine makellose Kampfbilanz vorzuweisen, ehe er vergangene Nacht auf den zwei Jahre älteren Kubaner Frank Sanchez (19-0-0, 13 Ko’s) traf.

Schon zu Beginn des auf zehn Runden angesetzten Kampfes, bereitete der unorthodoxe Stil von Sanchez für Probleme bei Ajagba. Von seinen Reichweitenvorteilen konnte der Nigerianer letztlich kein Gebrauch machen. Frank Sanchez, der bei Canelo-Coach Eddy Reynoso trainiert, lieferte einen überzeugenden Auftritt.

Foto: Frank Micelotta/Fox Sports

In der siebten Runde musste Efe Ajagba sogar zu Boden, nachdem ihn Sanchez mit einer Rechten auf die Knie zwang. Allerdings schlug dieser mit einem linken Haken nach, obwohl Ajagba bereits Bodenkontakt hatte. Auch im letzten Drittel des Kampfes machte der Kubaner den schlichtweg besseren Eindruck.

Am Ende setzte sich Frank Sanchez mit einem einstimmigen Punktsieg durch (97:92, 98:91, 98:91). Sanchez, der ein überzeugendes Statement setzte, darf nun auf größere Aufgaben hoffen. Für Efe Ajagba war es hingegen die erste Niederlage in seiner Profilaufbahn.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here