Anthony Joshua am 1. April, in London, wieder zurück im Ring

Promoter Eddie Hearn sprach, in einem Gespräch mit dem weltgrößten Streaming-Portal, über die Zukunft von Anthony Joshua.

Eddie Hearn glaubt, dass Anthony Joshua seinen neuen Trainer in Kürze selbst bekannt geben und am 1. April wieder in den Ring zurückkehren wird.

Anthony Joshua (24-3, 22 KO-Siege) kämpfte letztes Jahr in seinem Rückkampf mit Oleksandr Usyk um die Chance, die IBF-, WBA- und WBO-Gürtel zurückzugewinnen, die er gegen den Ukrainer in seinem ersten Kampf verloren hatte, aber er verlor zum zweiten Mal.

Eddie Hearn mit seinen Superstar Anthony Joshua. Am 1. April in London soll Anthony Joshua wieder in den Ring zurückkehren.

Dies hat anscheinend eine Entscheidung herbeigeführt, bei der Joshua langfristig nach einem neuen Trainer gesucht hat, aber trotz einigen Gerüchten über eine von AJ getroffene Wahl wurde bisher nichts bestätigt.

Im Gespräch mit der DAZN Boxing Show, sprach Hearn über Joshuas Pläne und den Grund, warum er vor seinem nächsten Kampf zum Training in die USA umzieht.

„Ich weiß, wer der neue Trainer ist. Es ist wirklich eine ziemlich persönliche Sache“, sagte Eddie Hearn. „Ich denke, es ist alleine die Angelegenheit eines Boxers, dass dieser sein neues Team persönlich ankündigt. Ich rede viel, ich mache auch viele Interviews. Ich werde aber allein über seine Kämpfe sprechen.“

Wird er der neue Trainer von Anthony Joshua: Derreck James, derzeitigen Trainer von Errol Spence und Jermell Charlo?

„Er wird in Amerika trainieren und er wird dieses Camp in der nächsten Woche beginnen, er wird in die USA fliegen. Ihr werdet also bald Neuigkeiten von ihm erfahren.“

“Ich denke, AJ ist sein eigener Mann und so etwas muss er persönlich bestätigen.”

Zu den Plänen für einen neuen Kampf sagte Hearn: „Der 1. April ist unser angestrebtes Datum in London. Ich werde die endgültige Liste der Gegner durchgehen. Wir sind fast fertig. Er ist aufregend.“

„Ich bin mit dem Trainer zufrieden. Ich freue mich über jeden, der dafür sorgt, dass AJ sich wieder wohl, motiviert und aufgeregt fühlt. Ich denke, das wird eine schöne neue Phase.“

Demsey McKean, der für AJ schon einmal im Vorfeld seines Kampfes gegen Oleksandr Usyk, als Sparringspartner tätig war, soll der Gegner von Anthony Joshua am 1. April in London werden.

„Das Problem ist, dass er in Großbritannien lebt, er kann hier nicht atmen. Wenn er nach Amerika geht, wissen die Leute zwar, dass er da ist, aber es ist für ihn wie eine andere Welt.“

„Ich denke, es wird wirklich gut für ihn. Ich denke, Sie werden am 1. April einen neu belebten Anthony Joshua sehen.“

Wie Boxen1 erfuhr soll es sich beim neuen Joshua-Trainer um Derrick James, den derzeitigen Trainer von Errol Spence und Jermell Charlo, handeln. Derrick James soll Robert Garcia ersetzen.

Bei dem Gegner den Eddie Hearn im Auge hat handelt es sich um die WBO Nr. 10, IBF Nr. 11 im Schwergewicht, den in 22 Kämpfen unbesiegten Demsey McKean (22-0-0, 14 KO-Siege). McKean ist gebürtiger Australier, lebt aber seit längerem in Brentwood, Essex, England und ist mit seinen 1,98 Metern exakt so groß wie Joshua.

Anthony Joshua und Demsey McKean, zwei Schwergewichtler auf Augenhöhe. Kommt es am 1. April zum Kampf der Beiden?
5/5 - (34 votes)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein