Aller guten Dinge sind drei: Jake Paul vs. Tommy Fury jetzt am 25. Februar in Saudi-Arabien

Es scheint, als würde der Kampf zwischen Jake Paul und Tommy Fury nun endlich stattfinden.

Jake Paul und Tommy Fury nun final „fix“ für den 25. Februar!

Im nunmehr dritten Anlauf soll es nun endlich klappen. Die Rede ist vom seit langen im Gespräch befindlichen Boxkampf zwischen Content-Creator/Neo-Profi Jake Paul (6-0, 4 KOs) und Tommy Fury (8-0, 4 KOs). Nachdem dieser bereits zweimal stattfinden sollte und beide Male gecancelt wurde, scheint nun alles fix zu sein. Dies berichtet jedenfalls der im Kampfsportbereich aktive Reporter Ariel Helwani.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ariel Helwani (@arielhelwani)

Das ist damit das dritte Mal, dass ein Kampf zwischen den beiden Boxern, die sich bereits seit etlichen Monaten immer wieder anfeinden, angesetzt wurde. Beim ersten gescheiterten Versuch, den Kampf auf die Beine zu stellen, ersetzte Tyron Woodley kurzerhand Tommy Fury. Der Halbbruder von WBC-Schwergewichtsweltmeister Tyson Fury konnte den Kampf nicht wie geplant stattfinden lassen, da er sich im Camp verletzte. Und auch beim zweiten anberaumten Termin war es erneut der jüngere Bruder des „Gypsy Kings“, der aufgrund eines nicht erteilten Visums den Kampf, der im New Yorker Madison Square Garden stattfinden sollte, absagen musste.

Sind aller guten Dinge drei? Hoffen wir es, denn der Kampf zwischen Fury und Paul, der im Cruisergewicht über acht Runden stattfinden soll, wäre für Paul der erste gegen einen „echten“ Boxer. Laut Berichten ist der 25. Februar das auserwählte Datum, mit einem noch nicht näher bestimmten Austragungsort in Saudi-Arabien.

5/5 - (20 votes)

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein