„Wolf“ Wojcicki gegen Khattab auf Beutezug in Schwerin

„Wolf“ Wojcicki gegen Khattab auf Beutezug in Schwerin

Am 27. Oktober wird der Sauerland Schützling Patrick Wojcicki (10-0-0, 4 KO-Siege), im Rahmen des WBSS Fights zwischen Jürgen Brähmer vs. Rob Brant, gegen den Dänen Abdul Khattab (15-2, 4 KO-Siege) in den Ring steigen.
Am 27. Oktober wird der Sauerland Schützling Patrick Wojcicki (10-0-0, 4 KO-Siege), im Rahmen des WBSS Fights zwischen Jürgen Brähmer vs. Rob Brant, gegen den Dänen Abdul Khattab (15-2, 4 KO-Siege) in den Ring steigen.

Wojcicki auf Kurs in Richtung Titelkampf!

Die „World Boxing Super Series“ lässt nicht nur die Besten der Besten im Super-Mittelgewicht und Cruisergewicht gegeneinander antreten, sondern gibt auch aufstrebenden Talenten eine großartige Plattform. So auch Patrick Wojcicki (10-0, 4KOs), der nach seinem Sieg im Vorprogramm der WBSS-Premiere in Berlin, nun auch beim abschließenden Viertelfinale in Schwerin boxen wird. Sein Gegner in der Sport- und Kongresshalle lautet Abdul Khattab (15-2, 4 KOs) aus Dänemark.

„Berlin war bereits eine tolle Erfahrung und das gleiche erwarte ich von der WBSS-Veranstaltung in Schwerin“, erklärt der 26-jährige Mittelgewichtler, allerdings hofft er auf einen aggressiveren Gegner: „Zwar steht der Sieg immer im Vordergrund, aber das Publikum soll natürlich auch unterhalten werden. In der Max-Schmeling-Halle hat dies der Franzose El Massoudi nicht zugelassen. Zum Glück steige ich am 27.Oktober gegen Khattab in den Ring, der nicht den Kampf verhindern, sondern gewinnen will.“

Abdul Khattab aus Dänemark wird der nächste Gegner des Sauerland Mittelgewichtlers Patrick Wojcicki im Rahmen der WBSS Veranstaltung in Schwerin sein.
Abdul Khattab aus Dänemark wird der nächste Gegner des Sauerland Mittelgewichtlers Patrick Wojcicki im Rahmen der WBSS Veranstaltung in Schwerin sein.

Die Einstellung seines kommenden Kontrahenten kommt „Wolf“ Wojcicki (kommt aus Wolfsburg) entgegen, „trotzdem darf ich ihn nicht auf die leichte Schulter nehmen. Für ihn ist es schließlich die letzte Chance, wieder auf die Beine zu kommen.“ Technisch und athletisch boxt Khattab auf einem hohen Niveau, allerdings hat ihn sein riskanter Stil bereits zwei vorzeitige Niederlagen beschert. Wojcicki: „Eine davon steckte er gegen meinen früheren Trainingskollegen Arman Torosyan ein, obwohl er klar nach Punkten führte.“

Auf das Duell mit Khattab bereitet sich Wojcicki in intensiven Sparringseinheiten gegen Jack Culcay vor. „Ich denke, das bringt uns beiden extrem viel. Jack wird eine Woche vor meinem Kampf sein US-Debüt gegen den hocheingestuften Polen Maciej Sulecki feiern. Sofern wir siegen werden wir beide in Kürze um Titel boxen“, weiß der Schützling von Antonino Spatola zu berichten. Für Wojcicki wäre es die erste Chance auf einen Gürtel im Profigeschäft. Diese soll er dann spätestens Anfang 2018 erhalten. Doch erst einmal muss Khattab aus dem Weg geräumt werden …

Tickets für das Viertelfinale im Super-Mittelgewicht der World Boxing Super Series am 27. Oktober in Schwerin zwischen Jürgen Brähmer und Rob Brant gibt es unter www.eventim.de, www.StubHub.de und an allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen.

„Wolf“ Wojcicki gegen Khattab auf Beutezug in Schwerin
5 (100%) 12 votes