WBA Schwergewichts-WM: Ruslan Chagaev vs. Lucas Browne

Quelle: BDB Facebook Seite
Quelle: BDB Facebook Seite

Seit Februar letzten Jahres wartet der ungeschlagene Australier Lucas Browne (23-0-0, 20 KO) auf diesen Kampf. Jetzt darf der offizielle Pflichtherausforderer der WBA endlich gegen den regulären Schwergewichts-Champion Ruslan Chagaev (34-2-1, 21 KO) antreten. Dass das Ganze so lange gedauert hat, lag in erster Linie am Weltverband, der dem US-Amerikaner Fres Oquendo einen Rückkampf gegen Chagaev gewährte – der aber dann wegen einer Verletzung von Oquendo abgesagt werden musste.

Der WM-Fight Chagaev vs. Browne findet nun am Samstag, den 5. März, in der tschetschenischen Hauptstadt Grosny statt und Browne, auch „Big Daddy“ genannt, hat in dieser Nacht wahrhaft Großes vor, will er doch der erste australische Schwergewichts-Weltmeister aller Zeiten werden. Das Potenzial dazu hat der 36-Jährige aus Down Under allemal. Der besitzt nicht nur eine sensationelle Knockout-Quote von 87 Prozent, sondern auch eine große Klappe: „Ich fahre nach Grosny, um Ruslan Chagaev vorzeitig auf die Bretter zu schicken. Denn ich will den Ausgang des Duells nicht den Kampfrichtern überlassen. Deshalb bringe ich auch meine beiden eigenen Richter mit, meine linke und meine rechte Faust.“

Der ein Jahr ältere Chagaev alias „White Tyson“, der ebenfalls eine beeindruckende KO-Bilanz von immerhin 57 Prozent hat, sieht dem Duell eher gelassen entgegen. Denn der in Hamburg lebende Usbeke konnte am 11. Juli letzten Jahres seinen Titel durch KO in der ersten Runde gegen Francesco Pianeta problemlos verteidigen. Für ihn ist Browne nur eine Zwischenstation auf dem Weg zu einem möglichen Mega-Fight gegen Wladimir Klitschko, vorausgesetzt, dieser gewinnt seinen Rückkampf gegen Tyson Fury.

chagaev_browne_ran_fightingSa., 5. Mrz. 2016, live aus Grosny, Tschetschenien, ab 21:30 Uhr exklusiv auf ran FIGHTING, Kommentator: Alexander von der Groeben

Quelle: ranFighting

 

 

Bewerten Sie diesen Beitrag