Vor Usyk vs. Gassiev – Ehem. WBC-Weltmeister Markus Beyer: „Diesen Kampf braucht das Boxen!“

Heute Abend steigt in Moskau das Finale der World Boxing Super Series im Cruisergewicht! Im Kampf zwischen Oleksandr Usyk und Murat Gassiev stehen nicht nur alle vier großen WM-Titel auf dem Spiel- der Sieger darf erstmals die begehrte „Muhammad-Ali-Trophy“ sein Eigen nennen! BOXEN1 sprach exklusiv mit dem früheren dreifachen WBC-Champion Markus Beyer über das bevorstehende Highlight und seiner Einschätzung zum Fight!

Markus Beyer: „Usyk ist der bessere Boxer!“

In einigen Stunden ist es soweit: Im Moskauer Olimpiyskiy Sports Complex werden sich die beiden besten Cruisergewichtler der Welt gegenüberstehen! Der ukrainische WBC/WBO-Weltmeister Oleksandr Usyk (14-0-0, 11 Ko’s) trifft auf den russischen IBF/WBA(Super)-Champion Murat Gassiev (26-0-0-1 NC, 19 Ko’s). Auch die Experten sind voller Vorfreude- und sich nicht ganz einig darüber, wer den Ring als Sieger verlassen wird.

Große Ehre – Beyer zusammen mit Muhammad Ali / Foto: Markus Beyer privat

BOXEN1 sprach gestern exklusiv mit Markus Beyer. Dem früheren deutschen Box-Star ist es in seiner aktiven Karriere insgesamt dreimal gelungen, den prestigeträchtigen WBC-Titel im Supermittelgewicht zu erringen. Der heute 47-Jährige hatte, im Gegensatz zu Gassiev und Usyk, das große Privileg, den Mann kennenzulernen- nach dem die WBSS-Trophäe bennant wurde. Im Dezember 2005 traf Beyer in Berlin den großen Muhammad Ali. „Eine unglaubliche Erfahrung!“, berichtet Beyer rückblickend.

Markus Beyer war in den Jahren 1999 bis 2006 insgesamt dreimal WBC-Weltmeister im Supermittelgewicht

Indes schaut der heutige Box-Experte dem Finalkampf voller Begeisterung entgegen. Beyer: „Auf dieses Gefecht kann man sich wahrlich freuen! Das ist genau das- was das Boxen braucht: Ein Fight auf Augenhöhe!“ Einen Favoriten hat Beyer auch schon ausgemacht: „Usyk ist der vielseitigere Boxer! Er hat die bessere Amateur-Ausblidung und war immerhin Olympiasieger. Außerdem ist er physisch stark und kann durchaus hart hauen! Usyk besitzt vorallem das Talent zu kontern- dies begünstigt ihn auch in seiner Rechtsauslage.“

Beyer, der wie Usyk selbst Rechtsausleger war, tippt daher auf einen Punktsieg für den Ukrainer: „Wenn er diszipliniert boxt und sich nicht überraschen lässt- wird er über die lange Distanz die Vorteile auf seiner Seite haben!“ Abschreiben möchte er Murat Gassiev aber dennoch nicht! Beyer: „Gassiev ist sehr schlagstark und hat sich gegen Top-Boxer wie Lebedev und Wlodarczyk bewährt. Er hat gerade in den letzten Jahren einen ernormen Sprung gemacht und wird daher sehr selbstbewusst in den Ring steigen. Gassiev wird zu jedem Zeitpunkt eine Gefahr darstellen!“

Den Final-Fight der WBSS im Cruisergewicht möchte sich weltweit ein Millionen-Publikum nicht entgehen lassen. In Deutschland überträgt ranFIGHTING das Event live ab 20:00 Uhr!

Vor Usyk vs. Gassiev – Ehem. WBC-Weltmeister Markus Beyer: „Diesen Kampf braucht das Boxen!“
4.9 (98.57%) 28 votes